So menschenleer und ruhig wie auf diesem Bild von der Hintergasse ist es im benachbarten Familienzentrum bei den Treffen nicht.
+
So menschenleer und ruhig wie auf diesem Bild von der Hintergasse ist es im benachbarten Familienzentrum bei den Treffen nicht.

Freizeit

Hochheim: Treffen sind im Freienund im Gebäude möglich

Neue Angebote im Familienzentrum Mamma Mia sind auf die Corona-Pandemie abgestimmt.

Hochheim -Mehrere Monate war es durch den Corona-bedingten erneuten Lockdown im Familienzentrum Mamma mia in der Hintergasse 10 sehr still. In den vergangenen Wochen fanden zwar einige Kurse und Veranstaltungen als Online-Angebote statt, die gut angenommen wurden. "Aber die digitalen Alternativen ersetzen doch keine persönliche Begegnung, kein Gespräch in einer größeren Gruppe, kein Miteinanderspielen von Angesicht zu Angesicht", erklären die Mitarbeiterinnen des Familienzentrums.

Doch jetzt darf das Familienzentrum wieder seine Türen öffnen. "Innerhalb der gesetzlichen Möglichkeiten wollen wir so viel Begegnung ermöglichen, wie die hessischen Verordnungen es zulassen", teilen die Mitarbeiterinnen weiter mit. Das Team des Familienzentrums hat nach praktikablen Möglichkeiten gesucht und für den Anfang folgende Lösung gefunden: Um möglichst vielen Familien die persönliche Begegnung zu ermöglichen, finden die offenen Treff-Angebote unter den gegebenen Hygiene- und Abstandsregeln während des Sommers gleichzeitig als Außen- und Innen-Varianten statt.

Folgende Treffs sind ab Mittwoch, 30. Juni, geöffnet und finden sowohl in den Räumen wie auch im Durchgang vor dem Familienzentrum in der Hintergasse statt: Jeweils mittwochs können sich im Baby-Eltern-Treff von 9.30 bis 11.30 Uhr die Eltern mit ihren Babys im Familienzentrum treffen. Für maximal zwölf Babys und ihre Begleitung ist im Familienzentrum ausreichend Platz auf Krabbeldecken und Teppichen. Eltern können sich bei schönem Wetter im Außenbereich, im eigens für Krabbelkinder eingerichteten Bereich, kennenlernen und neue dort Freundschaften schließen.

Jeweils donnerstags sind im Zwergentreff von 9.30 bis 11.30 Uhr Kinder ab dem Krabbelalter bis circa drei Jahren sowie deren Eltern die Hauptakteure. Im Außenbereich stehen dann den Kindern verschiedene Spielsachen und -geräte, wie Rutsche, Wipptiere, Bobbycars und Dreiräder, zur Verfügung. Zudem sind die Kisten in den Spielzimmern gut gefüllt.

Das Café Spiel und Spaß, für Familien mit Kindern vom Krabbler bis zum Schulkind, ist donnerstags jeweils von 15.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Federball, Diabolo, Hula-Hoop und Fußball warten auf die größeren Kinder. Je nach Treff und Wetterlage wird es weitere Kreativ-, Wasserplansch- sowie Spielangebote geben. Bei allen Treffs im Außenbereich schaffen Pavillons vor dem Familienzentrum Schattenplätze und Eltern können sich, unter Einhaltung der inzwischen üblichen Abstands- und Hygieneregeln, unterhalten und austauschen.

Die Kosten für jedes Treff-Angebot betragen für Gast-Familien 2 Euro, plus 1 Euro Hygienebeitrag pro Termin. Familien, die dem Verein des Familienzentrums angehören, zahlen lediglich den Hygienebeitrag. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare