Parteichef Constantin Cattepoel berichtete über die neu aufgestellte FDP-Fraktion. Foto: Privat/FDP
+
Parteichef Constantin Cattepoel berichtete über die neu aufgestellte FDP-Fraktion.

Parteien

Hochheim: Wegen "ungünstigen Zeitterminen":Magistratssitz ist noch offen

Die FDP-Fraktion hat fast alle ihre Aufgaben neu verteilt.

Hochheim -Die FDP musste bekanntlich bei der Kommunalwahl Stimmverluste hinnehmen. In der neuen Legislaturperiode ist sie nun nur noch mit drei statt wie bisher vier Stadtverordneten in der Stadtverordnetenversammlung vertreten sein werden.

Die Wähler hatten auf Platz eins der FDP-Wahlliste Hannelore Andree gewählt: Sie wird den Fraktionsvorsitz und die Zuständigkeit für den Haupt- und Finanzausschuss (HFA) übernehmen. Die Erfahrung aus der letzten Wahlperiode, in der sie bereits als Stadtverordnete war, seien "eine gute Grundlage für diese Aufgabe", erklärte FDP-Vorsitzender Constantin Cattepoel.

Auf Platz zwei wurde Petra Westedt gewählt. Die Freidemokratin war in der vergangenen Wahlperiode ebenfalls bereits Mitglied der Stadtverordnetenversammlung. Petra Westedt soll nun Mitglied im Sozialausschusses werden.

Auf Platz drei wurde der erstmals kandidierenden Hendrik Zwaack gewählt. Der Unternehmensjurist strebt eine Mitgliedschaft im Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss an und möchte in der kommenden Legislaturperiode mit den Themen Digitalisierung und Verkehrswende Schwerpunkte setzen. Zwaack ist der Jüngste des FDP-Trios. Hendrik Zwaack übernimmt zudem den Posten als stellvertretender Fraktionschef. Hannelore Andree, die neue FDP-Fraktionsvorsitzende, zeigte sich zuversichtlich für die anstehenden Aufgaben: "Wir sind mit der Zusammensetzung der Fraktion, trotz Verlust des vierten Mandats, sehr zufrieden und freuen uns, mit der gut aufgestellten Mannschaft die Grundsätze der FDP-Politik vertreten zu können".

Die Besetzung des Magistratsitzes ist bisher noch vakant, "da dieses ehrenamtliche Amt zu ungünstigen Zeitterminen" wahrgenommen werden müsse, erläuterte FDP-Vorsitzender Constantin Cattepoel. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare