+
An der Burgeffstraße werden LED-Leuchten installiert.

LED-Leuchten an der Burgeffstraße

Neue Lampen brauchen weniger Energie und halten viel länger

Zehn neue LED-Leuchten werden derzeit an der Burgeffstraße installiert. Sie müssen künftig weniger gewartet werden.

Im Auftrag der Stadtverwaltung installiert die Süwag-Netztochter Syna derzeit zehn neue LED-Leuchten an der Burgeffstraße. In den vergangenen Wochen führte die Syna bereits in Teilen der Stadt Wartungsarbeiten an der Straßenbeleuchtung durch. „Mit der modernen und gleichzeitig effizienten Umrüstung spart die Stadt langfristig hohe Wartungs- und Reparaturkosten und schont zudem die Umwelt“, sagt Bürgermeister Dirk Westedt Er besichtigte jetzt zusammen mit dem Syna-Standortleiter Andreas Haus die Arbeiten zur Umsetzung der Maßnahme. „Mit den neu installierten, energiesparenden und optisch ansprechenden Leuchten sind wir hoch zufrieden. Wir erhoffen uns dadurch vor allem weniger Wartungsarbeiten. Natürlich werden wir weiterhin in den Austausch von alten und störungsanfälligen Leuchten investieren“, betont Westedt.

Syna-Standortleiter Andreas Haus ergänzt: „Unser Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Kommunen maßgeschneiderte Lösungen für die Modernisierung der Straßenbeleuchtung zu erarbeiten. Das ist uns in Hochheim gelungen.“ Dies sei im Sinne beider Partner. Denn an störungsanfälligen Leuchten haben die Stadt und der Energieversorger kein Interesse. Bei der Stadt verursacht das einen hohen Verwaltungsaufwand und bei der Süwag fallen hohe Wartungskosten an und Stromkosten für die Zeit der Reparatur.

Die neuen Leuchten haben je nach Standort nur noch einen elektrischen Anschlusswert von 37 Watt bis 18,5 Watt und reduzieren im Vergleich zu bisherigen Technologien den Energieverbrauch beachtlich. Es werde zukünftig nur noch knapp 25 Prozent der bisherigen Energie benötigt, teilt die Stadt mit. Die Umstellung auf die LED-Technik senkt die Energiekosten der Kommune um rund 700 Euro pro Jahr. Gleichzeitig verlängert sich die Lebensdauer der Leuchtmittel von 4 auf bis zu 25 Jahre. Die neuen Leuchten werden künftig mit weniger Leistung in den Nachtstunden betrieben. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich samt. Projektierungskosten und Umsatzsteuer auf 8278,76 Euro.

(hk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare