1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus

Unfall bei Hochheim: Rettungswagen und Golf krachen ineinander

Erstellt:

Von: Nadja Austel

Kommentare

Bei dem Unfall in Hochheim wurde eine Person verletzt. (Symbolfoto)
Bei dem Unfall in Hochheim wurde eine Person verletzt. (Symbolfoto) © Keutz TV-NEWS

Ein Rettungswagen und ein VW Golf R prallen in Hochheim auf einer Kreuzung aufeinander. Eine Person wird verletzt.

Hochheim – Am Montagmittag (11. Juni) kam es gegen 14 Uhr in Hochheim am Main zu einem Unfall zwischen einem Rettungswagen und einem Sportwagen vom Typ VW Golf R. Die Fahrzeuge stießen mit hoher Geschwindigkeit auf einer Kreuzung zusammen.

Der Rettungswagen fuhr laut Angaben der Polizei während einer Einsatzfahrt in Hochheim bei eingeschaltetem Martinshorn über die Kreuzung Breslauer Ring und Frankfurter Straße. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einem VW Golf R Sportwagen. Bei dem Unfall wurde eine Person der dreiköpfigen Rettungswagenbesatzung leicht verletzt, so die Beamten.

Hochheim: Rettungswagen prallt mit Golf zusammen

Der Golf-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. An den Fahrzeugen kam es zu erheblichen Sachschäden. In welcher Höhe die Schäden einzuordnen sind, konnte die Polizei jedoch noch nicht beziffern. Zum Unfallhergang wurden Ermittlungen aufgenommen.

Sind am Rettungswagen Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet und befindet sich das Fahrzeug in einem Rettungseinsatz, so gilt das Wegerecht des § 38 der Straßenverkehrsordnung: „Alle übrigen Teilnehmer haben sofort freie Bahn zu schaffen.“ Die Sonderrechte für den Rettungsdienst besagen sinngemäß, dass unter anderem Rettungsdienstfahrzeuge von den Vorschriften der StVO befreit sind, wenn höchste Eile geboten ist.

Erst im April kam es zwischen Hochheim und Wiesbaden zu einem schweren Unfall: Am späten Abend sind zwischen dem Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kostheim und Hochheim im Main-Taunus-Kreis zwei Menschen auf einem Motorrad verunglückt. (na)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion