Am Bahnhof Hofheim bei Frankfurt wurde ein Mann schwer verletzt. (Symbolbild)
+
Am Bahnhof Hofheim bei Frankfurt wurde ein Mann schwer verletzt. (Symbolbild)

Stichverletzung

Attacke am Bahnhof: Angreifer sticht zu - Täter flüchtig

  • Teresa Toth
    vonTeresa Toth
    schließen

Ein unbekannter Mann sticht am Bahnhof auf einen Mann aus Hofheim bei Frankfurt ein und verletzt ihn schwer. Das Opfer kommt ins Krankenhaus.

  • Ein 36-jähriger Mann aus Hofheim bei Frankfurt wird am Bahnhof plötzlich angegriffen
  • Er wird so schwer verletzt, dass er im Klinikum Höchst behandelt werden muss
  • Trotz Fahndung fehlt von dem unbekannten Täter bisher jede Spur

Hofheim - Am Samstagnachmittag (13.06.2020) kam es am Bahnhof in Hofheim bei Frankfurt zu einer gefährlichen Körperverletzung. Dabei wurde das Opfer von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand so schwer verletzt, dass es ins Krankenhaus eingeliefert und dort behandelt werden musste.

Bahnhof Hofheim bei Frankfurt: Opfer hat laut dem Täter zu oft zu ihm geschaut

Laut der Bundespolizei Frankfurt handelt es sich bei dem Opfer um einen 36-jähriger Mann, der am Bahnhof Hofheim bei Frankfurt auf seinen Zug wartete, als er plötzlich von einem anderen Mann angepöbelt wurde. Grund hierfür: Der Unbekannte fühlte sich von dem Mann provoziert, weil dieser ihn dauernd anschauen würde. Nach einer kurzen, verbalen Auseinandersetzung entfernte sich das Opfer in Richtung Bahnsteigende, um eine Eskalation des Streits zu vermeiden.

Damit wollte es der Täter aber nicht gut sein lassen, sodass er dem 36-jährigen Mann aus Hofheim über den gesamten Bahnsteig hinterherlief, bis er ihm völlig unvermittelt einen spitzen Gegenstand in den Bauch rammte. Daraufhin entfernte sich der Täter vom Bahnhof.

Opfer muss nach dem Angriff am Bahnhof Hofheim bei Frankfurt ins Klinikum

Das Opfer erlitt eine Stichverletzung, die im Klinikum Höchst behandelt werden musste. Der Mann aus Hofheim bei Frankfurt kam aber noch halbwegs glimpflich davon - wäre die Wunde etwas tiefer oder an anderer Stelle gewesen, hätte sie lebensbedrohlich sein können, teilte die Polizei mit. 

Obwohl die Einsatzkräfte der Bundespolizei Frankfurt sowie der Polizeistation Hofheim sofort eine Fahndung einleiteten, konnte der Täter bisher nicht gefasst werden. Laut dem Opfer handelt es sich um einen etwa 30 Jahre alten Mann mit einer 1.80 Meter großen Statur. Bekleidet war er mit einem dunklen Shirt und einer dunklen Hose. Hinweise können der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main unter der Nummer 069/130145 1103 gemeldet werden.

Die Bundespolizei war in der Vergangenheit schon am Bahnhof Hofheim im Einsatz als ein Zug einen Nothalt durchführen musste.

Der RMV baut im Main-Taunus-Kreis sein Netz aus. Davon soll auch der Bahnhof Hofheim profitieren.

Ein Angriff der anderen Art: Eine Frau aus Kelkheim sitzt mit ihren Kindern in einer Gaststätte in Hofheim, als sich plötzlich ein Flugobjekt nähert: Eine Matratze landet auf dem Tisch. Die Mutter erleidet eine Platzwunde.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion