1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Taunus
  4. Hofheim

Großeinsatz in Hofheim: Haus steht in Vollbrand - 400.000 Euro Schaden

Erstellt:

Von: Diana Rissmann

Kommentare

Schreck für zwei Bewohner eines Einfamilienhauses am Samstag (07. Januar) in Hofheim: Ein Feuer war ausgebrochen und hatte sich rasant verbreitet.
Schreck für zwei Bewohner eines Einfamilienhauses am Samstag (07. Januar) in Hofheim: Ein Feuer war ausgebrochen und hatte sich rasant verbreitet. © 5VISION.NEWS

Großeinsatz der Feuerwehr in Hofheim: In einem Einfamilienhaus ist am Samstag (07. Januar) ein Feuer ausgebrochen.

Hofheim - Alarmiert wurden die Einsatzkräfte am Samstag gegen 16.30 Uhr zu einem Gebäudebrand in Hofheim. Vor Ort angekommen stand das Einfamilienhaus bereits in Vollbrand. Laut Polizei hatten sich die Flammen bereits bis zum Dachstuhl des Hauses ausgebreitet.

Die beiden Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie wurden noch vor Ort medizinisch untersucht, sind aber unverletzt geblieben. Doch im Haus waren noch die beiden Katzen und der Hund. Dann die Erleichterung - den Feuerwehrleuten gelingt die Rettung der Tiere aus dem brennenden Haus.

Haus in Hofheim abgebrannt - Brandursache noch unklar

Vermutet wird, dass der Brand im Bereich der Küche ausgebrochen ist, die Brandursache ist noch unklar. Aktuell wird dazu noch ermittelt. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden am Haus zwischen 350.000 und 400.000 Euro. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Vermutlich entstand der Brand im Bereich der Küche. Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Erst kurz vor Weihnachten hatte sich in Hofheim ein ähnlicher Brand ereignet: In einem Fachwerkhaus war ein Feuer ausgebrochen - auch hier rettete die Feuerwehr einen Hund aus den Flammen. (dir)

Auch interessant

Kommentare