„Guddi Gutenberg“ beim Finale der Saalfastnacht

  • schließen

Die KG 1900 will den Narren in der Kreisstadt am kommenden Samstag, 6. Februar, noch einen Höhepunkt der Saalfastnacht servieren, bevor es am Sonntag mit dem Fastnachtszug auch auf den Straßen

Die KG 1900 will den Narren in der Kreisstadt am kommenden Samstag, 6. Februar, noch einen Höhepunkt der Saalfastnacht servieren, bevor es am Sonntag mit dem Fastnachtszug auch auf den Straßen Hofheims richtig bunt und närrisch wird. Die Mainzer Hofsänger bietet die KG diesmal in der Stadthalle auf, auch Hans-Peter Betz als „Guddi Gutenberg“ und Detlev Schönauer („Neues aus Jaques’ Bistro“) wurden für ein hochkarätiges Programm verpflichtet. Das wird auch von Eigengewächsen der KG mitgetragen, denn die Zigeuner und andere erfolgreiche Tanzgruppen des Vereins sorgen ebenso wie Solotänzer und natürlich das Hofheimer Dreigestirn aus Ambett, Bauer und Bürger für viel Abwechslung auf der Bühne. Fehlen darf auch nicht Protokoller Winfried Schwalbach.

Angekündigt sind zudem aus Mainz der „Pizzabäcker“ Ciro Visone und das Duo „Babbel net“, das hessische Pärchen Hiltrud und Karl-Heinz alias Petra Giesel und Frieder Arndt. Sogar aus dem Kölner Karneval hat die KG die Tanzgruppe „Fidele Sandhasen“ gewonnen. „Damit bieten wir ein einmaliges, turbulentes und abwechslungsreiches Programm der Extraklasse“, ist KG-Chef und Sitzungspräsident Erhard Blatt sicher.

Karten für die Große KG-Sitzung in der Stadthalle (Beginn 19.31 Uhr) gibt es noch zum Preis von 18 Euro im Vorverkauf unter und im Telefonladen im Chinon-Center. Unsere Leser haben zudem die Möglichkeit, sechs mal zwei Karten zu gewinnen, die die KG 1900 zur Verfügung stellt. Dazu müssen Sie am heutigen Dienstag, 2. Februar, allerdings ein wenig Glück haben. Denn nur die ersten sechs Anrufer, die es schaffen, um 15 Uhr (nicht früher!) unter der Telefonnummer (0 61 92) 96 52 95 durchzukommen, dürfen sich die Karten an der Abendkasse abholen.

(babs)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare