Die Mülleimer sind einfach zu klein für das, was die Bürger so entsorgen. Größere Behälter sollen endlich für Abhilfe sorgen.
+
Die Mülleimer sind einfach zu klein für das, was die Bürger so entsorgen. Größere Behälter sollen endlich für Abhilfe sorgen.

Abfall

Hofheim: Größere Mülleimer in der Altstadt

  • vonBarbara Schmidt
    schließen

Der Müll ist ein Dauerbrenner in Hofheim. Vielleicht können größere Abfalleimer ein bisschen helfen. Der Magistrat fordert Ortsbeirat auf, Standorte dafür zu benennen.

Hofheim -Es ist schon ein vieldiskutiertes Thema, seit Reporter dieser Zeitung an einem Sonntagmorgen im März 2012 auf dem Kellereiplatz den herumliegenden Müll zusammengetragen und fotografiert haben. Überfließende Abfalleimer, achtlos weggeschnippte Zigarettenstummel, Kaugummireste auf dem Pflaster, Pizzaschachteln und geleerte Flaschen - die Zahl der Berichte darüber und der Leserbriefe dazu ist stattlich. Der Ortsbeirat Kernstadt hat sich des Themas angenommen und dazu immer wieder Maßnahmen gefordert. Getan hat sich zuletzt immerhin einiges.

Die Strategie, keine Abfallbehälter im Außenbereich aufzustellen, wurde ad acta gelegt, auf Anregung des Ortsbeirats ein Sauger angeschafft, der Kippen auch aus Fugen und Ritzen holt, der Einsatz der Straßenreiniger in der Innenstadt verstärkt. . . Nun sollen endlich auch die Abfallbehälter durch größere ersetzt werden.

Der Ortsbeirat Kernstadt, der dies ebenfalls lange schon gefordert hat, wurde in seiner letzten Sitzung in dieser Wahlperiode aufgefordert, Standorte für größere Mülleimer zu benennen - und reagierte ein bisschen verschnupft. "Wir haben schon mehrfach gesagt, wo's klemmt", so Ortsvorsteherin Elli Wagner, die nicht vergessen hat, dass die Stadt den Bemühungen des Ortsbeirats vor zwei Jahren noch die kalte Schulter gezeigt hatte.

Auf Wunsch des Gremiums sei schon ein Behälter in der Grünanlage am Platz am Untertor ausgetauscht worden, wies Stadtrat Bernhard Köppler hin. "Einer? Wie niedlich", kommentierte Cornelia Theisen-Niederastroth (FDP) dies. Bettina Brestel (Grüne) machte klar, dass hier sämtliche Mülleimer durch größere ersetzt werden müssten. Das sei auch vor dem Alten Rathaus oder in der Unteren Hauptstraße nötig, wo es gerade an Wochenenden viele Probleme gebe, weil dann der Bauhof nicht zur Leerung anrückt, aber viele Eisbecher, To-go-Kaffeebecher oder auch größere Essensverpackungen anfallen.

In den Kargeswiesen brauche man wegen der vielen Hundekot-Beutel Extra-Mülleimer, die den Geruch nicht herausließen und keinesfalls neben Bänken aufgestellt werden dürften, so die Grünen. Auch vor den Geschäften in der Homburger Straße werde dringend ein großer Müllbehälter gebraucht, so Giovanni Barone (CDU). Elli Wagner bat, ansonsten im alten Antrag des Ortsbeirats nachzuschauen. babs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare