+

S2 betroffen

Feuerwehreinsatz führt zu Zugausfällen und Verspätungen zwischen Kriftel und Lorsbach - S-Bahn evakuiert

Aufgrund eines Feuerwehreinsatzes an einer S-Bahn der Linie 2 kommt es zwischen Kriftel und Lorsbach derzeit zu Ausfällen und Verspätungen. 

Update, 21. März, 7.30 Uhr: Strecke blieb nach Auskunft der Bahn noch bis 21.15 Uhr komplett gesperrt, weil der Zug abgeschleppt und die Oberleitung untersucht werden mussten.

„Zu dem Nothalt kam es, weil ein Zeuge einen Funkenschlag am Stromabnehmer gesehen haben wollte“, teilt die Bundespolizei mit. Verletzt wurde niemand. Techniker werden den Zug nun in der Werkstatt auf mögliche Defekte untersuchen. Die Reisenden konnten über den nahen Bahnhof Hofheim ihre Fahrt fortsetzen. Später musste laut Bahn Schienenersatzverkehr eingesetzt werden.

Update, 20. März 2019, 20.33 Uhr: Die S-bahn legte etwa 300 Meter vor dem Hofheimer Bahnhof einen Nothalt ein. Ein Zeuge will einen Funkenschlag am Stromabnehmer gesehen habe. Die 16 Insassen der Bahn wurden evakuiert. Techniker werden den Zug nun in der Werkstatt auf einen möglichen Defekt prüfen. 

Ursprüngliche Meldung: Hofheim - Aufgrund Feuerwehreinsatzes an einer S-Bahn der Linie 2 kommt es derzeit zu Ausfällen und Verspätungen zwischen Kriftel und Lorsbach. Die S-Bahn steht derzeit auf einem Gleis in Hofheim. Es wurde zunächst vermutet, dass etwas an der Lok in Brand geraten ist. 

Die nächsten Fahrten der S2 entfallen erst einmal bis der Feuerwehreinsatz abgeschlossen ist. „Die Züge der Linien RE20 und RB22 wenden von Limburg Bahnhof kommend vorzeitig in Lorsbach beziehungsweise Hofheim“, teilt der RMV auf seiner Homepage mit. Die Züge der Linie S2 verkehren nicht zwischen "Kriftel" und "Lorsbach".

red

Lesen Sie auch:

Pendler müssen sich wieder gedulden. Bei der Linie S8 kommt es zu erheblichen Behinderungen und Verspätungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare