Umgeben von Rezepten (von links): Hildegard Schuster (Präsidentin Landfrauen Hessen), Kyra Luft, Heide Reuter (Teamvorstand Bezirk) und Anja Hauzel (Ortsvorsteherin Wallau).
+
Umgeben von Rezepten (von links): Hildegard Schuster (Präsidentin Landfrauen Hessen), Kyra Luft, Heide Reuter (Teamvorstand Bezirk) und Anja Hauzel (Ortsvorsteherin Wallau).

Haushalt

Hofheim: Kochrezepte in Pavillon und Bushaltestelle

  • VonStephanie Kreuzer
    schließen

Das begehbare Kochbuch: Landfrauen wollen mit ihrer ungewöhnlichen Aktion Lust aufs Kochen machen.

Wallau/Wicker. -Die Erdbeer-Mascarpone-Schnitten, die Kyra Luft vom Ortsverein Wallau zum Probieren mitgebracht hatte, waren perfekte Werbung für die neueste Aktion der Bezirkslandfrauen Wiesbaden/Rheingau/Main-Taunus. Vermutlich kaum jemand, der sich das Rezept dazu nicht mitnehmen wollte, und genau das war auch Sinn der Sache. Denn es ging um die Präsentation des "begehbaren Kochbuchs", das zeitgleich in Wallau und Wicker gestartet wurde.

Die Idee dazu wurde vom hessischen Landfrauenverband entwickelt - nach einem Jahr, das Corona-bedingt ziemlich "tote Hose" war, wie Annette Neubecker, Vorsitzende des Ortsvereins Wicker, zu dem rund 120 Landfrauen gehören, beschreibt. Zum einen sei es ihnen sowieso ein Anliegen, saisonale und regionale Anregungen zu streuen und dazu zu ermutigen, Neues auszuprobieren. Und gerade in den vergangenen Monaten habe das "Selbstkochen" einen neuen Boom erfahren.

Bei einem winterlichen Zoom-Meeting "Vorstände im Ideenaustausch" sei also dieses Projekt formuliert und als gemeinsame Bezirksaktion zum Thema "Hallo Frühling" vorgeschlagen worden. "Das kam überall gut an", so Neubecker, "und so hat uns der Landesverband das entsprechende Material zur Verfügung gestellt." Dazu gehören neben diversen Erklärungen und - jahreszeitlichen - Tipps wie zur Lagerung von Lebensmitteln auch ein Saisonkalender sowie Rezeptkarten, zum Beispiel für Frozen Yoghurt oder Erbsenpüree. Außerdem sind Blanko-Vorlagen enthalten, die der Bezirk mit eigenen Rezepten füllen kann. "Daher haben wir alle unsere 16 Ortsvereine angeschrieben und gebeten, uns ein Rezept zu schicken, so dass wir dann viele weitere Rezepte für das Frühlingsbuch bekamen."

Der Inhalt ist also für alle Ortsvereine gleich, nur die Ausführung individuell. Denn wann und wie genau das Projekt in jedem Ort im öffentlichen Raum präsentiert wird, ist sehr unterschiedlich, da es auch von den jeweiligen Genehmigungen der Städte und Gemeinden abhängt, wie Neubecker betont. In Wicker jedenfalls wird ein Bushaltestellen-Häuschen am "Tor zum Rheingau" für das "Begehbare Kochbuch" mit Rezepten "to go" genutzt: "Dort konnten wir eine Leine spannen, an der wir sechs Rezepte mehrfach kopiert und in Prospekthüllen aufgehängt haben. Wer mag, kann sich eine Kopie rausnehmen oder einfach das Rezept abfotografieren."

"Für jeden ist etwas dabei"

In Wiesbaden-Kloppenheim wird das Buch im Dorfladen präsentiert, und in Wallau gibt es im Holzpavillon in der Rathausstraße/Ecke Bachgasse wetterfest laminierte Rezepte und eine Mappe, aus der man sich etwas rausnehmen darf. Jeder, der dort entlanggeht, soll also stöbern und sich Anregungen holen. "Aktuell findet man neben Erdbeer- und Spargelrezepten auch viele Kräutergerichte und einen deftigen Fleischtopf für gemütliche Sommerabende mit Überraschungsbesuch auf der Terrasse", erzählt Luft. "Also für jeden ist etwas dabei."

Zumindest über den Sommer hinweg sollen fortlaufend neue Ideen veröffentlicht und Rezepte ausgetauscht werden, je nachdem, welches Obst und Gemüse die Saison gerade hergibt. "Für ein lebendiges, facettenreiches und gemeinschaftliches Kocherlebnis in der aktuellen Zeit", heißt es bei den Landfrauen.

Das Thema des nächsten "begehbaren Kochbuchs" steht auch schon fest: "Zukunft schmeckt". Neubecker hat auch schon weitere Schwerpunkte im Hinterkopf, so beispielsweise "Gericht meiner Kindheit", "Kreative Resteküche" oder "Rund um die Kartoffel". "Wir hoffen, dass wir mit dieser Aktion den Leuten eine Freude bereiten und sie motivieren, etwas selbst zu kochen", meint Heide Reuter, Geschäftsführerin des Bezirkslandfrauenvereins, dem rund 1150 Mitglieder angeschlossen sind. Weitere Infos unter www.landfrauen-wiesbaden.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare