+
Christian Körner und Anke Dettmann haben zur EM 100 000 Brillensocken produzieren lassen. Jetzt sollen sie an den Fußball-Fan gebracht werden.

Hofheimer Unternehmer-Paar

Neues für die Fan-Uniform

Jubel, Trubel, Heiterkeit: Am Freitag startet die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Rechtzeitig zum Anpfiff stellen wir die skurrilsten Fan-Artikel mit schwarz-rot-goldenem Anstrich vor.

Von CHRISTIAN PREUSSER

Bevor die Kicker der deutschen Nationalmannschaft am Sonntag erstmals ins sportliche Geschehen in Frankreich eingreifen, sind die Fans schon mittendrin im Wettkampf um die beste Ausstattung. Schal, Hut und Fahne zählen zum Standardrepertoire, schließlich ist das Angebot neuer Fan-Artikel in Schwarz-Rot-Gold gigantisch. Ganz vorne mit dabei: Die „Brillensocke“ des Hofheimer Unternehmer-Paares Anke Dettmann und Christian Körner. Deren Slogan lautet: „Deutschland-Socken für Auto-Spiegel war gestern, die Welt braucht Brillensocken“.

Die Idee ist simpel und deswegen charmant: „Die Brillensocke ist ein elastischer Stoffschlauch in den Deutschlandfarben“, sagt Anke Dettmann. Man zieht sie über die Bügel der Brille und ist für jedes Deutschland-Spiel zumindest farblich bestens gerüstet. 100 000 Brillen-Überzieher haben die Hofheimer produzieren lassen, und die sollen jetzt an den Fußballfan gebracht werden: Für 3,99 Euro kann man das Socken-Paar in der Hofheimer Papierscheune oder bei Optik Pähler kaufen, im Internet unter bestellen. „Wenn das gut läuft, dann produzieren wir die Brillensocken bei der nächsten Weltmeisterschaft auch in den Landesfarben anderer Nationen“, sagt Anke Dettmann. „Oder vielleicht auch in den Vereinsfarben von Dortmund oder der Eintracht.“

Die diplomierte Kommunikationsberaterin berichtet: „Eigentlich wollten wir bereits zur Weltmeisterschaft 2014 mit den Brillensocken an den Start gehen.“ Doch wie das im Leben halt so läuft: Dem Unternehmer-Paar kam etwas dazwischen. Zur Europameisterschaft also der nächste Anlauf: „Die Produktion ist mit einem gewissen finanziellen Risiko für uns verbunden“, sagt Dettmann. Als es um die Produktion ging, da habe sich das Paar daher tief in die Augen geschaut und schließlich gesagt: „Wir machen das jetzt einfach mal!“ Nach Recherchen im Internet und ein paar Anrufen war schließlich eine Firma in Baden-Württemberg gefunden, die die Socken nach den Vorstellungen der Hofheimer herstellen konnte. Ein paar Wochen später trudelten die Brillensocken in Hofheim ein.

Christian Körner ist im Hauptberuf Informatiker und weiß genau, wie man sich im Internet professionell präsentiert: Neben der Homepage zur Brillensocke hat er einen Twitter-Account eingerichtet, eine Facebook-Seite und für Youtube ein Erklär-Video produziert: In 70 Sekunden zeigt Körner, wie die Socke im Deutschland-Look unfallfrei über die Brillen-Bügel zu ziehen ist.

Die Europameisterschaft kann nun kommen – Anke Dettmann und Christian Körner sind jedenfalls bereit.

Doch ist die Brillensocke nicht das einzige Fan-Utensil, mit dem die Hofheimer Fußball-Fans die Nationalmannschaft anfeuern können. Was als Unterstützung der deutschen Mannschaft auch immer gut funktioniert: Tröten. Pünktlich zur Europameisterschaft gibts in Discountern und Supermärkten verschiedene Ausfertigungen. Die Fan-Tröte „Baguette“ kostet 4,99 Euro, sieht tatsächlich aus wie ein französisches Baguette und macht ganz schön Rabatz, wenn man kräftig reinbläst.

Besonders ist auch die Basken-Mütze in den Farben Schwarz-Rot-Gold, die man derzeit für 6,99 Euro bei vielen Supermärkten kaufen kann.

Wer nach gewonnenen Fußballspielen beim Autokorso durch den Main-Taunus-Kreis punkten will, der sollte sich Scheinwerfer in den Nationalfarben zulegen, die obligatorischen Autofähnchen und Autohaubenabdeckung gehören ja sowieso seit einigen Jahren zur Standardausrüstung eines jeden Fahrzeugs während eines Fußballturniers.

Doch warnt der ADAC Hessen-Thüringen: „Fahnen und sonstige Dekorationen müssen stabil am Fahrzeug befestigt sein und dürfen weder die Sicht noch die Bewegungsfreiheit des Fahrers beeinflussen.“

Neu ist das aufblasbare T-Shirt für den Mann. Das Kleidungsstück gibt’s ebenfalls in Schwarz-Rot-Gold, sieht aus wie ein Ganz-Körper-Schwimmflügel – und selbst wenn man schon das ein oder andere Bier im Freudentaumel getrunken hat, dann zeichnet sich auf dem Bauch des Mannes noch ein beeindruckender Sixpack ab.

Gruselig sind hingegen die Kontaktlinsen in den deutschen National-Farben. Die gibt es für etwa 10 Euro im Internet und sind dann zu empfehlen, wenn man inmitten des Getümmels etwas mehr Platz um sich herum haben möchte. Ob diese Kontaktlinsen allerdings den Blick auf die Public-Viewing-Leinwand trüben, darüber gibt es unterschiedliche Berichte.

Und wenn man gar keine Lust auf solche Fan-Artikel hat, dann kann man ja immer noch fröhlich in die Hände klatschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare