Bahn

Nothalt eines Zuges in Hofheim - S-Bahn wurde evakuiert

Ein Großaufgebot der Feuerwehr ist Miittwoch nach 18 Uhr an die Lorsbacher Straße ausgerückt.

Dort bot sich ein zunächst aufregendes Bild: Aufgereiht standen die Löschfahrzeuge zwischen Straße und Bahnlinie – direkt daneben eine S-Bahn, eine Tür geöffnet. Der Zug musste etwa 300 Meter vor der Einfahrt in den Bahnhof Hofheim einen Nothalt einlegen. Die Bundespolizei sperrte den Gleisbereich für den übrigen Zugverkehr, um die Evakuierung der mit 16 Fahrgästen besetzten S-Bahn gefahrlos zu ermöglichen. Die Strecke blieb nach Auskunft der Bahn noch bis 21.15 Uhr komplett gesperrt, weil der Zug abgeschleppt und die Oberleitung untersucht werden mussten.

 „Zu dem Nothalt kam es, weil ein Zeuge einen Funkenschlag am Stromabnehmer gesehen haben wollte“, teilt die Bundespolizei mit. Verletzt wurde niemand. Techniker werden den Zug nun in der Werkstatt auf mögliche Defekte untersuchen. Die Reisenden konnten über den nahen Bahnhof Hofheim ihre Fahrt fortsetzen. Später musste laut Bahn Schienenersatzverkehr eingesetzt werden. Die Feuerwehren aus Hofheim und Lorsbach konnten mit ihrem Aufgebot von fast 40 Helfern schon gegen 19 Uhr wieder die Rückfahrt antreten. wein

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare