INFO

Als Studienleiter des Religionspädagogischen Instituts der EKHN koordiniert Dr. Harmjan Dam seit vielen Jahren die Schulseelsorgearbeit in Hessens weiterführenden Schulen.

Als Studienleiter des Religionspädagogischen Instituts der EKHN koordiniert Dr. Harmjan Dam seit vielen Jahren die Schulseelsorgearbeit in Hessens weiterführenden Schulen. Trauerbegleitung ist für ihn Vorbeugung lebenslanger Traumata. Vier Punkte sind ihm dabei besonders wichtig: Dass der Heranwachsende sich über den tatsächlichen Tod vergewissern können, man Elemente der Trauer zulässt, vor allem „Zwischenzeiten“ begleitet und Normalität und Ordnung aufrechterhält. Als weiterführende Literatur empfiehlt er das Buch „Verwundete Kinderseelen heilen. Wie Kinder und Jugendliche traumatische Erlebnisse überwinden können“ von Peter A. Levine und Maggie Kline. Hilfe finden Betroffene auch in den Trauergruppen für Kinder, die das Dekanat Kronberg im Rahmen des Projekts „Sternenzelt“ anbietet. Deren Koordinatorin, Trauerbegleiterin Susanne von Reden, hat auch am Telefon ein offenes Ohr für Fragen von Angehörigen oder Menschen, die unsicher sind, wie man mit Betroffenen umgeht, Telefon (0 61 96) 56 01 80. juwi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare