Investoren an Griesheimer Heizungsbauer interessiert

Für die Andreas Kämpf GmbH in der Schildwacht ist am 29. Januar das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Der Geschäftsbetrieb wird jedoch fortgeführt.

Für die Andreas Kämpf GmbH in der Schildwacht ist am 29. Januar das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Der Geschäftsbetrieb wird jedoch fortgeführt. Zum Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht Frankfurt Rechtsanwalt Fabio Algari von der bundesweit tätigen Kanzlei „hww hermann wienberg wilhelm“ bestellt. Algari setzt im eröffneten Insolvenzverfahren die Investorensuche fort.

Die Andreas Kämpf GmbH hatte am 28. November vergangenen Jahres Insolvenzantrag gestellt. Seitdem führt Rechtsanwalt Algari den Geschäftsbetrieb des traditionsreichen Heizungsbauers in vollem Umfang fort. „Die Kunden und Lieferanten bleiben dem Unternehmen bislang treu und wollen es auf seinem Weg weiter begleiten“, heißt es in einer Mitteilung des Rechtsanwalts. Algari verhandele derzeit „unter Hochdruck“ mit verschiedenen Interessenten über eine mögliche Übernahme des Unternehmens. Das Interesse an der Andreas Kämpf GmbH sei groß. „Ich bin verhalten optimistisch, dass es möglich ist, für das Unternehmen einen Investor zu finden“, sagte Algari. Um den Investorenprozess nicht zu gefährden, könnten jedoch keine weiteren Angaben zu Interessenten und zum Stand der Verhandlungen gemacht werden.

Die Andreas Kämpf GmbH ist spezialisiert auf Heizungsbau, Sanitär- und Energietechnik. Das Unternehmen kann auf eine jahrelange Erfahrung in der Planung, Installation und Wartung von Heizungsanlagen zurückblicken. Gleichzeitig ist es ein kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um Sanitär und Bad. Das Unternehmen beschäftigt 65 Mitarbeiter.

(hk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare