+
Gedenken an das Unfallopfer.

Reaktion auf tödlichen Unfall

Nach tragischem Tod eines 21-jährigen Motorradfahrers: Kreis zieht Konsequenzen

Der tragische Tod eines 21-jährigen Motorradfahrers auf der B 519 in Kelkheim hat viele erschüttert. Der Kreis zieht aus dem Unglück nun Konsequenzen. 

Kelkheim - Nach dem tödlichen Unfall am 19. Januar auf der B 519 will der Kreis die Sicherheit dort erhöhen. Wie Kreisbeigeordneter Johannes Baron mitteilt, wird als Sofortmaßnahme das Tempo an der Einmündung Kelkheim-Stadtmitte (Foto) in Richtung Königstein auf 60 Kilometer pro Stunde reduziert. Weitere Schritte sollen folgen. Darüber spreche der Kreis mit der Polizei und Hessen Mobil.

Lesen Sie auch: Nach tragischem Tod eines 21-jährigen Motorradfahrers in Kelkheim: Tempo runter auf der B 519?

Tod des jungen Motorradfahrers in Kelkheim: Kreis zieht Konsequenzen

„Der Tod des jungen Mannes hat uns bestürzt. Wir wollen alles tun, um für sichere Straßen im Main-Taunus-Kreis zu sorgen“, so Baron. Der Kreis nehme nach jedem schweren Unfall Kontakt mit der Polizei und der Straßenbehörde Hessen Mobil auf, um zu prüfen, ob die Sicherheit verbessert werden kann. Nach dem Unfall in Kelkheim könnten Veränderungen dazu beitragen, das Risiko zu mindern.

(hk/wein)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare