Das Team vom Kelkheimer Testzentrum.
+
Das Team vom Kelkheimer Testzentrum.

Corona:

Kelkheim: Kostenlose Tests im Stadtzentrum

  • Frank Weiner
    vonFrank Weiner
    schließen

Center setzt Bund-Versprechungen schnell um - Verunsicherung der Bürger ist da.

Kelkheim. Die Verunsicherung sei da, weiß Katharina Rack. Sie könne alleine eine Kraft in ihrer "Grünen Apotheke" am Markplatz abstellen, um Fragen zu Corona und den Tests zu beantworten. Für das Durcheinander hat der Bund mit der Ankündigung gesorgt, seit dieser Woche erhalte jeder alle sieben Tage einen kostenlosen Corona-Test. "Wo kann ich meinen Test abholen?", diese Frage hat Rack mit ihrem Apotheken-Team schon oft gehört.

Die Antwort liefert die Kelkheimer Unternehmerin nun: In der Apotheke gibt es Selbsttests, die aber bezahlt werden müssten. Aber es läuft seit fast vier Wochen auch das Testzentrum nur wenige Meter weiter in der Stadtmitte Süd. Dort hat Rack mit dem Unternehmen Invitago ein Center eingerichtet. In den Räumen, Frankenallee 10, will die Stadt aber in einigen Wochen ihre erste eigene Kinderkrippe eröffnen.

Bis dahin können Bürger vorbeischauen und ihren kostenlosen Corona-Schnelltest machen lassen, erklärt Rack. Das Zentrum, das auch ein mobiles Team in Firmen und Schulen schickt, habe sich mit dem Gesundheitsamt und der Kassenärztlichen Vereinigung gleich nach der Ankündigung des Bundes in Verbindung gesetzt und eine Zusage zur Kostenübernahme erhalten. Deshalb konnten bereits am Montag erste Gratis-Tests gemacht werden. Insgesamt mache die Bundespolitik schon "ein Hauruckverfahren", findet Rack. Doch dank ihres Netzwerks und der Kooperation mit Invitago sei sie rechtzeitig und umfassend informiert worden. Mal eben von heute auf morgen Hunderte Masken und jetzt Gratis-Tests bereitstellen - das seien Herausforderungen.

Rack betont, dass Bürger nicht viel Zeit und nur den Personalausweis mitbringen müssen: online anmelden, testen lassen, Ergebnis aufs Handy bekommen. Nur im Falle eines positiven Tests müssen sie sich bereithalten. Menschen ohne Online-Zugang könnten anrufen oder einfach vorbeikommen. Bis zu 1000 Tests am Tag sind möglich. Die Selbsttests für zu Hause seien im übrigen im vorderen Nasenbereich "einfach durchzuführen", beruhigt sie.

Bürgermeister Albrecht Kündiger freut sich, dass die Stadt ganz vorne dabei sei. Denn die Ankündigung der Bundesregierung habe doch "für erhebliche Unsicherheit gesorgt", weiß er. Nun gebe es hier diese zentrale Stelle. Bis Ende April will die Stadt die Räume keinesfalls nutzen, auch danach signalisiert Kündiger Flexibilität. Und selbst dann hat sich Katharina Rack schon nach passenden Räumen umgeschaut. Auch der Kelkheimer Arzt Robert Kraschinski bietet inzwischen bereits die Gratis-Tests an.

Anmeldung für Termine

Termine unter www.invitago.eu oder (0 21 31) 7 18 60 16.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare