Annika Seidel

Vermisst! Der Fall Annika bei Aktenzeichen XY

  • schließen

Am 5. September 1996 feiert Annika Seidel (Foto) ihren 11. Geburtstag und bekommt einen kleinen Hund namens „Tabs“. Am Nachmittag des 10.

Am 5. September 1996 feiert Annika Seidel ihren 11. Geburtstag und bekommt einen kleinen Hund namens „Tabs“. Am Nachmittag des 10. September ist sie mit ihrer Mutter Hannelore auf dem Rückweg von der Nachhilfestunde. Gegen 18 Uhr trennen sie sich am Kelkheimer Bahnhof: Annika möchte noch schnell in der Zoohandlung Flohmittel für ihren kleinen Hund kaufen. Doch in dem Geschäft kommt sie vermutlich nie an und ist seitdem spurlos verschwunden. Zeugen wollen Annika an verschiedenen Orten gesehen haben, darunter an einem Auto mit möglicherweise osteuropäischem Kennzeichen und in der Nähe des Restaurants „Gimbacher Hof“ zwischen Kelkheim und Fischbach. Die Polizei suchte tagelang mit Hubschraubern, Hunden und Hunderten von Einsatzkräften – ohne Erfolg.

Noch vor einem Jahr hat sich das Kreisblatt ausführlich mit dem Fall beschäftigt – neue Erkenntnisse brachte es nicht. Nun ist das ungeklärte Schicksal von Annika Seidel Thema in der ZDF-Spezialsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ mit dem Titel „Wo ist mein Kind?“. Die sechste Folge dieser Staffel wird am Mittwoch, 3. Juni, um 20.15 Uhr im Zweiten ausgestrahlt. Darin berichtet ihr Bruder Markus live über Annikas Schicksal und seine emotionale Situation. Es wird das Verschwinden der jungen Kelkheimerin detailliert rekonstruiert, und es werden Millionen Zuschauer aufgerufen, jeden möglichen Hinweis zu geben. Das könnte den Ermittlern sowie der Familie helfen, Annikas Schicksal vielleicht eines Tages doch noch aufzuklären. Jederzeit nimmt die Kripo in Hofheim Informationen unter 0 61 92 / 2 07 90 entgegen.

(wein)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare