Eine volle Ladung Zwetschgen haben die beiden Obstdiebe in ihren Wagen gepackt. Symbolbild: Polizeipräsidium Westhessen
+
Eine volle Ladung Zwetschgen haben die beiden Obstdiebe in ihren Wagen gepackt. Symbolbild: Polizeipräsidium Westhessen

Kriminalität

Dreiste Obstdiebe packen 16 Kilogramm Zwetschgen in Golf

  • Ulrike Kleinekoenen
    VonUlrike Kleinekoenen
    schließen

Zeuge informiert die Polizei: Streife erwischt Pärchen aus Offenbach. Obstbauer Heil: Das ist kein Einzelfall.

Kriftel -Das Thema ist so alt, wie es Obstanbau in Kriftel gibt: Dass sich Leute immer mal wieder an den Früchten in Hochfeld oder Läusgrund bedienen, ist bekannt. Manche pflücken im Vorbeigehen ein paar Himbeeren und genießen sie gleich vor Ort, manche füllen auch schon mal mehrere Plastiktüten voll mit Äpfeln. Oft können die Diebe flüchten. Mittwochabend wurde jedoch ein dreistes Pärchen kurz nach 21 Uhr auf frischer Tat erwischt. Ein Feld voller Zwetschgenbäume in der Nähe der L 3018 hatte die beiden Offenbacher vermutlich dazu verleitet, ordentlich zuzulangen. "Die beiden wurden jedoch von einem Zeugen dabei beobachtet, wie sie mit prall gefüllten Tüten aus dem Obstfeld kamen und diese im Kofferraum eines dunklen Pkw verstauten", berichtete das Polizeipräsidium Westhessen gestern auf seiner Facebook-Seite.

Beamte trauen ihren Augen nicht

Der Zeuge alarmierte umgehend die Polizei. Die Streife der Polizeistation in Hofheim traute ihren Augen nicht, als sie sich den immer noch vor Ort befindlichen dunkelblauen Golf genauer anschaute: Der Kofferraum war voll mit Zwetschgen, insgesamt waren es 16 Kilogramm, wie später genau ermittelt wurde.

"Das beschuldigte Pärchen hatte leider nicht viel zur Verteidigung vorzubringen", so die Polizei. Sie seien mit dem Hund spazieren gegangen und hätten die Zwetschgen im Vorbeilaufen auf dem Boden liegen sehen, gaben sie an. "Der Entschluss gefasst, Zwetschgen in den Kofferraum, so viel wie passt!", folgert die Polizei mit leichtem Augenzwinkern.

Dank des aufmerksamen Zeugen konnte dieser dreiste Obstdiebstahl noch verhindert werden. Die Polizeibeamten informierten den Krifteler Obstbauern Berthold Heil, von dessen Bäumen die Zwetschgen gestohlen worden waren. Gestern konnte Heil die Früchte auf dem Revier abholen. "Das ist kein Einzelfall", sagt der Obstbauer im Gespräch mit dieser Zeitung. Immer wieder erwische er Unbekannte in den Feldern, die sich an den Sträuchern bedienen. Er und seine Kollegen können meist nicht viel ausrichten gegen Ganoven, die die Dunkelheit nutzen, um sich in größerem Stil am Obst zu bedienen. Heil bedauert, dass der langjährige Feldschütz Ewald Koster in Rente gegangen ist. Die Aufgaben des Feldschütz würden nun die Ortspolizisten übernehmen, erklärte Alicia Seeharsch vom Ordnungsamt auf Nachfrage. Das Thema des Obstklaus sei auch schon mit dem Ortslandwirt Andreas Theis besprochen worden. Daraufhin seien die Dienstzeiten der Ordnungspolizei bis 22 Uhr ausgeweitet worden, die gerade in der Erntezeit auch verstärkt die Felder im Blick hat und dort vermehrt Kontrollfahrten durchführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare