+
Lisa Leismann (Zweite von links) schart seit vielen Jahren Freunde der englischen Sprache beim Stammtisch um sich.

Liederbach English Speaking Society

Beim Englisch-Stammtisch LESS spielt Politik die Nebenrolle

Ob den Liederbachern, die einmal im Monat zum Englisch-Stammtisch in die Liederbachhalle kommen, ein erneuter Präsident Barack Obama lieber gewesen wäre? Das lässt sich nur erahnen. Dass hier jedoch nicht der Leitsatz „America first“ gilt, ist sofort klar.

„Uns geht es um die Sprache und die Geselligkeit“, erzählen die Mitglieder des Englisch-Stammtischs. „Und wenn man Geselligkeit und Miteinander fördern möchte, sollte die Politik zu Hause bleiben.“ Dennoch so ganz „ohne“ verläuft der Abend dann doch nicht. Viele verschiedene Kulturen treffen sich auf Initiative von Lisa Leismann, die seit nahezu 20 Jahren das monatliche Beisammensein unter dem Titel LESS (Liederbach English Speaking Society) organisiert. Leismann ist Amerikanerin, mit einem Deutschen verheiratet und bilingual.

Die aus Los Angeles stammende Kalifornierin hat in den USA ihren deutschen Ehemann kennengelernt. Das ist jetzt über 35 Jahre her. „Ich arbeitete abends in einem Restaurant, dem sogenannten ,Alpine Village‘. Dort war er Musiker“, erfährt man von ihr in Englisch. Zunächst habe sie Deutschland nur für ein Jahr besuchen wollen, sei dann aber der Liebe wegen hier geblieben. Kalifornien und das sonnige Wetter vermisse sie nur bedingt, der immer seltenere Schnee gefalle ihr hier. Trump und „America first“ – das brauche kein Mensch.

In unmittelbarer Nachbarschaft zu Lisa Leismann sitzt Anne Steffen. Sie wohnt seit 1969 in Deutschland. Die Irin war mit einem Deutschen verheiratet und hat in Liederbach Wurzeln geschlagen. „My husband passed away two years ago“, sagt sie traurig. Doch jetzt wieder nach Irland zurückzukehren nach so langer Zeit, das könne sie sich nicht vorstellen. „It’s only two hours away“, weiß Anne Steffen. Da sei es ja kein Problem, per Flugzeug eine Stippvisite auf der „grünen Insel“ zu machen. Sie besuche gerne ihre Familie, aber ansonsten vermisse sie eigentlich nichts. Zum Thema „Brexit“ winkt sie ab. Darüber wolle sie lieber nicht reden.

Ein paar Stühle weiter ist der Austritt Großbritanniens aus der EU sehr wohl von Interesse. Gottfried Dietz hat eine große Affinität zu Großbritannien. „Ich habe als Student in England gejobbt“, erzählt der ehemalige Englisch-Lehrer. Sohn und Schwiegertochter arbeiten und wohnen in England mit der Enkelin. Regelmäßig besuche er die junge Familie. „Wir waren an Weihnachten alle zusammen mit der Kleinen in London im Theater.“ Der „Brexit“ käme auf jeden Fall. „May zieht das durch“, ist er sich sicher. Dann kommt die Frage vom Nachbartisch: „Werden deutsche Angestellte denn wirklich nach Deutschland zurück müssen?“ Man ist sich uneins. Die Tendenz sei schon vorhanden, aber man müsse Art und Größe des Unternehmens in Betracht ziehen, glauben die Stammtisch-Teilnehmer.

Neben Amerikanerin Lisa Leismann, Irin Anne Steffen und Englisch-Lehrer Gottfried Dietz, sind auch Gäste mit spanischen und französischen Wurzeln bei LESS dabei und unterhalten sich auf Englisch. Koreaner, Chinesen und Ur-Liederbacher sitzen beisammen, lachen und plaudern: „We had turkey for Christmas. What did you cook?“ Alle eint die Liebe zur englischen Sprache, die sie weiter verbessern möchten oder einfach nur „gerne sprechen“. Wie beispielsweise Regina Deul oder Heidi Sammetinger. Beide haben einen Englischkurs an der Volkshochschule besucht. „Ich wollte einfach noch ein wenig Praxiserfahrung sammeln“, erklärt Regina Deul ihre Anwesenheit. Karsten Seehusen und seine Frau Yan lernten sich im Ausland durch den Beruf kennen. Er ist Deutscher, sie Chinesin. Über die englische Sprache kommunizierten sie, wohnten schon an vielen Plätzen der Welt. Mittlerweile sind die beiden in Liederbach sesshaft geworden. Den Stammtisch mögen sie gerne – so wie die anderen knapp 20 weiteren Teilnehmer des bunten Abends.

Regelmäßiger Treff

Wer gerne einmal sein Englisch auffrischen und nette Menschen kennenlernen möchte, sollte zum nächsten Stammtisch am Montag, 19. Februar, ab 20 Uhr in die Liederbachhalle kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare