Die neuen Parkplätze und die neue Straße zwischen "Am Wehr" und dem "Quartier Mixte" können nun genutzt werden.
+
Die neuen Parkplätze und die neue Straße zwischen "Am Wehr" und dem "Quartier Mixte" können nun genutzt werden.

Bauen:

Liederbach: Parkplätze und Straße am "Quartier Mixte" freigegeben.

  • Frank Weiner
    vonFrank Weiner
    schließen

Die Lage sollte sich entspannen, eine neue Idee ist das Wohnen auf der Kita.

Liederbach. Die sehr angespannte Parksituation im Neubaugebiet "Quartier Mixte" hat die Verwaltung nahezu täglich beschäftigt. Nun könnte es etwas ruhiger werden um dieses Thema. Wie Bauamtsleiter Chris Reinhold berichtet, seien die Straßen- und Erschließungsarbeiten in dem Gebiet hinter den Hochhäusern "Am Wehr" abgeschlossen und abgenommen.

Die Parkplätze können nun wieder in dem gewohnten Umfang genutzt werden. Die Gemeinde hat sie aber auch zum Teil neu geordnet und angelegt. Unter dem Strich stehen nicht deutlich mehr oder weniger Stellflächen für die Bewohner "Am Wehr" und Besucher zur Verfügung, weiß Reinhold. Der Parkdruck sollte sich dennoch durch die Freigabe etwas entspannen, hofft der neue Chef des Bauamts.

Es habe mit Blick auf zu wenige Parkplätze einige Beschwerden im Rathaus gegeben, wissen Reinhold und Bürgermeisterin Eva Söllner. Anwohner hatten gegenüber dieser Zeitung moniert, auch Nutzer der Regionalbahn stellten hier ihre Autos ab. Die Bürgermeisterin kündigt aber mögliche Veränderungen in dem Bereich gleich hinter der Zufahrt zum Gebiet Wehr/Untermühle an. Dort haben die Autos immer im Bankett gestanden, die Gemeinde habe es geduldet. Nun gibt es ein Halteverbot, um die Nutzung der etwa zehn Stellflächen künftig zu überdenken und zu verbessern.

Unterdessen laufen die Arbeiten im "Quartier Mixte" weiter. Ende Juli wurde der erste Grundstein für 45 freifinanzierte Mietwohnungen gelegt. Das Ensemble aus vier Mehrfamilienhäusern soll im Sommer 2022 fertig sein. Die Projektgesellschaft Wohnen am Augraben der Firmengruppe Weiß aus Hofheim ist Bauherr des ersten Vorhabens im "Quartier Mixte". Käufer ist die Wertgrund Immobilien AG (München).

CDU-Antrag für Gemeindevertretung

Der nächste Geschosswohnungsbau der Firma Bücher aus Idstein stehe in den Startlöchern, weiß Bauamtsleiter Reinhold. Dann würden die anderen Bauherrn, auch private einzelne Häuslebauer, so nach und nach loslegen. Viele aber vermutlich erst im nächsten Jahr. Auch die drei öffentlichen Projekte sind noch nicht so weit, dass Bagger anrollen können. Beim Kindergarten, der als Ersatz für die alte Einrichtung an der Bahnstraße geplant ist, laufe derzeit noch eine Prüfung, so Reinhold: Ob nämlich noch Wohnraum darüber geschaffen werden kann. In diese Richtung geht auch ein Antrag der CDU-Fraktion für die Gemeindevertretung am Donnerstag, 24. September (19.30 Uhr, Liederbachhalle): Sie regt an, hier Betreuung, Wohnraum und Vereinsleben zu kombinieren.

Auch beim Bau eines Hotels rechnet Reinhold so schnell noch nicht mit dem Start. Und für das Seniorenwohnen läuft das Bewerberverfahren, wo der Gemeindevorstand das letzte Wort haben wird. "Mit einer gewissen Routine wird eins nach dem Anderen kommen", sieht auch Eva Söllner die Entwicklung im "Quartier Mixte" einigermaßen entspannt. Allerdings ärgert sie sich schon, dass es einige Verzögerungen gab. Denn die Erschließung sollte eigentlich schon im Mai beendet sein. Doch Probleme unter anderem mit zu viel Regen und mit einer Gas-Hochdruckleitung hatten das damals alles um einige Wochen zurückgeworfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare