+
Wilde Verfolgungsjagd in Schwalbach

Wieder in Schwalbach

Polizei liefert sich dramatische Verfolgungsjagd - kurz darauf brennt ein Auto 

In Schwalbach fällt der Polizei ein Opel-Corsa-Fahrer auf. Wenige Minuten später liefern sich die Beamten mit dem Fahrer eine rasante Verfolgungsjagd.

Schwalbach - Ein 18-jähriger Opel-Fahrer und seine zwei Mitfahrer haben sich am Dienstagmorgen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Laut Polizei fuhr der Opel-Fahrer die Limesspange entlang. Da er seinen Motor laut aufheulen ließ, wollten sie den Fahrer anhalten und eine Verkehrskontrolle durchführen.  

Schwalbach: Opel-Corsa brennt nach Verfolgungsjagd

Obwohl die Polizei das Auto stoppen wollte, fuhr der 18-jährige Fahrer einfach davon. Während der Verfolgungsjagd geriet der Opel plötzlich in Brand. Einer der Insassen, ein 20-Jähriger, stürzte sich daraufhin auf der L3005 aus dem Fahrzeug, verletzte sich dabei und konnte von der Polizei festgenommen werden. 

Um den Fahrer und seinen zweiten Mitfahrer ausfindig zu machen, setzten die Beamten einen Polizeihubschrauber zur Fahndung ein. Zumindest den Opel-Fahrer konnten die Beamten kurze Zeit später ausfindig machen. Von seinem Mitfahrer fehlt bislang noch jede Spur.

Opel-Corsa-Verfolgungsjagd: Polizei sucht Mitfahrer und Zeugen

Der Opel-Corsa wurde durch den Brand vollständig zerstört. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Außerdem waren an dem Corsa gestohlene Kennzeichnen angebracht. Zeugen melden sich deshalb bitte bei der Kriminalpolizei Hofheim unter der Telefonnummer 06192/2079-0.

mse

Das könnte Sie auch interessieren:

Wieder Brandstiftung in Schwalbach: Die Stadt kommt nicht zur Ruhe

Wieder brannte es in Schwalbach, und wieder müssen Feuerwehr und Polizei von Brandstiftung ausgehen - die Stadt kommt nicht zur Ruhe.

Wieder eine Prügelattacke: Wie gefährlich ist es wirklich in Bad Soden?

In Bad Soden nehmen die Gewaltdelikte zu. Vor allem die Körperverletzung steigt an. Doch wie gefährlich ist es wirklich in der Stadt?

Unglaublich: Mann spuckt Busfahrer mitten ins Gesicht

Nach einer verbalen Auseinandersetzung hat ein Unbekannter einen Busfahrer in Bad Soden angespuckt - Polizei sucht Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare