Helmut Scherer
+
Helmut Scherer

Feuerwehr-Urgestein

Scherer und Scherer

  • Andreas Schick
    VonAndreas Schick
    schließen

Das Feuerwehr-Urgestein Helmut Scherer bleibt seiner Gilde weiterhin treu. Der ehemalige Stadtbrandinspektor ist als Vorsitzender des

Das Feuerwehr-Urgestein Helmut Scherer bleibt seiner Gilde weiterhin treu. Der ehemalige Stadtbrandinspektor ist als Vorsitzender des Feuerwehrvereins wiedergewählt worden. Thomas Scherer, sein Sohn, steht ihm als Stellvertreter zur Seite. Helmut Hiller (Kassenwart), Jürgen Ulbrich (Pressearbeit) und Bernhard Scheible (Schriftführer) vervollständigen die Führungsmannschaft. Der Verein greift der Feuerwehr immer wieder finanziell unter die Arme und ermöglicht es, neue Ausstattung anzuschaffen, für die es keine oder nicht ausreichend Zuschüsse von der öffentlichen Hand gibt. Helmut Scherer teilte bei der Hauptversammlung mit, „dass 2015 die Beschaffung einer Löschlanze für die Feuerwehr beabsichtigt ist“. Hierbei handelt es sich um ein Rohr, mit dem es möglich ist, an schwer zugänglichen Stellen zu löschen. Josef Firle, bis Anfang Dezember Stadtbrandinspektor, bilanzierte, dass die Feuerwehr 2014 auf 274 Einsätze kam. „Für die Planungen zur Erweiterung des Feuerwehrhauses hat sich die Projektgruppe vier Mal getroffen“, geht aus seinem Rechenschaftsbericht hervor. „Für die favorisierte Variante der Erweiterung sind noch Verhandlungen mit dem Grundstückseigentümer zu führen.“ Firles Nachfolger steht fest. Es ist Dietmar Gilles (wir berichteten). Neuer Jugendwart ist Florian Hoppe. Er ersetzt Tobias Hollomotz, der die Jugendfeuerwehr 2008 mit Firle gegründet hatte. Aus ihr rücken Marvin Seifert und Leon Dobbrunz in die Einsatzabteilung.

(ask)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare