+

Gaskartuschen explodiert

Schwalbach: 300 Feuerwehrleute bei Großeinsatz wegen Kellerbrand - Bewohner evakuiert

Bis zum frühen Freitagmorgen kam es in Schwalbach zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Grund war ein Kellerbrand eines großen Wohnblocks.

Schwalbach - Am Donnerstagabend begann es als kleiner Löscheinsatz der Feuerwehr. Als dann plötzlich Camping-Gaskartuschen explodierten brannte der gesamte Kellerbereich des riesigen Wohnblocks. Die Feuerwehr, mit 300 Leuten  im Einsatz, benutzten Löschschaum  um die Flammen zu bekämpfen. Am frühen Freitagmorgen brachten sie das Feuer schließlich unter Kontrolle.

Auch interessant:  Frankfurt: Schwerer Unfall im Gallusviertel - Fahrer schwer verletzt

Brand in Schwalbach: Wohnungen sind derzeit nicht betretbar

40 Bewohner des Wohnblocks konnten über Drehleitern in Sicherheit gebracht werden. Durch das Brandgeschehen wurden keine Personen verletzt. Eine Bewohnerin stürzte über einen Schlauch und zog sich leichte Verletzungen zu, die vor Ort behandelt wurden. Die Bewohner (So sieht die Situation für die Bewohner nach dem Kellerbrand im Wohnblock aus) können erstmal nicht zurück in ihre Wohnungen, wie die Feuerwehr mitteilte. Sie kommen vorübergehend bei Freunden oder im Hotel unter. Der Sachschaden dürfte sich nach einer ersten Schätzung auf EUR 300.000,- belaufen.

Lesen Sie auch: Unheimlich: Ehepaar verschwindet am Frankfurter Flughafen – Polizei mit Neuigkeiten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare