+
Sonntagnachmittag: Bei wolkenlosem Himmel steigt Wolfgang Staub ins Wasser des Naturbades Schwalbach.

Saisonende im Naturbad

Wolfgang Straub badet - bei 13 Grad

  • schließen

Die Naturbad-Saison endet - längst ist das Wasser ziemlich kalt. Ein paar Unerschrockene wagen einen letzten Sprung ins kühle Nass.

Unter strahlend blauem Himmel hält sich Wolfgang Staub (57) mit beiden Händen fest und steigt langsam ins Wasser. Doch der äußere Eindruck täuscht. Obwohl die Sonne ungetrübt scheint, zeigt das Thermometer gerade zwischen 13 und 14 Grad an – fürs Wasser. Es gibt angenehmere Temperaturen, um zu baden und zu schwimmen. Aber zum Abschluss der Naturbad-Saison, hat sich Stammgast Wolfgang Staub eingefunden, um den letzten Tag im Schwalbacher Freibad „mitzunehmen“. Nach Angaben der Stadtverwaltung fanden sich über den Sonntag hinweg „gut 20 Personen“ ein, um ein letztes Mal im Wasser des chlorfrei betriebenen Bades zu schwimmen. Wie viele Badegäste insgesamt von Mai bis September 2018 kamen, konnte die Verwaltung gestern nicht sagen. Das zuständige Personal war nicht im Rathaus.

Im Main-Taunus-Kreis haben nun alle Freibäder geschlossen. Einzige Ausnahme ist das Eschborner Wiesenbad (Hauptstraße 258-260). Sein Freibad hat bis auf Weiteres täglich von 12 bis 18 Uhr geöffnet. „Diese Zeit ist vorgesehen bis zum 31. Oktober“, teilt die Stadtverwaltung Eschborn mit. Bei miesem Wetter ist es allerdings möglich, dass das Freibad früher, später oder gar nicht öffnet. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte vorher anrufen: (0 61 96) 4 90-8 90.

(ask)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare