RMV und HLB sehen kein Problem

  • Frank Weiner
    VonFrank Weiner
    schließen

Schon vor drei Monaten erklärte RMV-Geschäftsführer André Kavai, dass die Verhältnisse auf der Strecke der Regionalbahn 12 zwischen Königstein und Frankfurt gar nicht so schlimm seien.

Schon vor drei Monaten erklärte RMV-Geschäftsführer André Kavai, dass die Verhältnisse auf der Strecke der Regionalbahn 12 zwischen Königstein und Frankfurt gar nicht so schlimm seien. Nur wenn der Fahrplan nicht eingehalten werde, dann werde es eng. Gut zwei Monate nach dem Schreiben der Rathausspitzen aus Liederbach, Kelkheim und Königstein erhielten diese dann auch eine gemeinsame Antwort von RMV und HLB. Sie verweisen auf ein bereits umfangreiches Angebot. Einige Wagen stünden 2018 aber wegen umfangreicher Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung. Die stetig steigende Fahrgastnachfrage werde überprüft, eine Verstärkung des Fuhrparks ebenfalls. Allerdings habe es seit Jahresbeginn kaum Beschwerden gegeben. Fahrten, bei denen eine Ausweitung der Platzkapazitäten nötig wären, seien zudem nicht bekannt.

( wein)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare