+
Sieht sehr fertig aus: Dies ist der neue Anbau der Kindertagesstätte ?Zuckerrübe?. Die Arbeiten befinden sich in der Schlussphase, so dass spätestens bis zu den Herbstferien je eine U 3- und eine Ü 3-Gruppe hinzukommen.

Baustellen

An diesen Stellen wird in Sulzbach gebaut

Bürgermeister Elmar Bociek hat für die nächsten Monate einige Baumaßnahmen angekündigt. Eine Baustelle wird jedoch verschwinden: Die Kita „Zuckerrübe“ soll bald fertig werden.

Wer durch läuft, radelt oder mit dem Auto fährt, kommt unweigerlich an Baustellen vorbei. Privatleute und die Gemeinde investieren hier. Bürgermeister Elmar Bociek kündigt eine Reihe von Baumaßnahmen für die nächsten Monate an.

In der Kindertagesstätte „Zuckerrübe“ sind derzeit drei Gruppen U3 und eine Gruppe Ü3 untergebracht. Die Arbeiten am Anbau befinden sich jetzt in der Schlussphase, so das spätestens bis zu den Herbstferien je eine U3 und eine Ü3-Gruppe hinzukommen. Der Anbau der „Zuckerrübe“ ist mit 1,25 Millionen Euro im Haushalt veranschlagt, wird aber nach Angaben des Bürgermeisters nach dem aktuellen Stand etwas billiger. An weiteren Stellen in der Gemeinde wird in den nächsten Monaten gebuddelt und gewerkelt:

  Kanalarbeiten Billtalstraße: In der Billtalstraße ist die erste Phase der Kanalarbeiten fertiggestellt. Jetzt beginnt die Bauphase 2 im Bereich der Reihenhäuser. Ziel ist, bis zum Jahreswechsel mit den Arbeiten fertig zu sein. Für jede Bauphase wird mit Kosten von einer halben Million Euro gerechnet.

  Gehwege im Ortsgebiet: An verschiedenen Stellen im Ortsgebiet werden Gehwege saniert. Kleinere Reparaturen wurden von Mitarbeitern des Bauhofes erledigt. Jetzt geht es an größere Flächen. Die Arbeiten werden von der Firma Henning-Bau erledigt. Im Haushalt stehen für diese Maßnahme 140 000 Euro zur Verfügung.

  Gehwege auf dem Friedhof: Die zweite und letzte Phase der Erneuerung der Gehwege auf dem Friedhof „Im Brühl“ wird demnächst beginnen. Dann verschwinden auch die Flickenteppiche, die bei früheren notwendigen Ausbesserungen entstanden sind. Die Kosten, so heißt es aus dem Rathaus, betragen insgesamt 400 000 Euro.

  Bushaltestellen: Ein größeres Projekt ist der barrierefreie Umbau der Bushaltestellen. Von den 22 Haltestellen, die es in Sulzbach gibt, sollen im Jahr 2019 elf umgebaut werden. Dabei werden zum Beispiel die Bordsteinkanten erhöht und Führ-Hilfen für blinde Menschen installiert. Für die Erneuerung der ersten elf Haltestellten müssen 60000 Euro investiert werden. Bürgermeister Bociek rechnet mit einer Förderung durch das Land Hessen von 75 Prozent, so dass die Gemeinde lediglich 150000 Euro beisteuern muss. wm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare