Schießsport

Ribbe steht im Nationalteam

Der 17 Jahre alte Luka Ribbe vom Schützenverein Sulzbach wurde bei den deutschen Meisterschaften der Sportschützen in München zum erfolgreichen Medaillensammler.

Der 17 Jahre alte Luka Ribbe vom Schützenverein Sulzbach wurde bei den deutschen Meisterschaften der Sportschützen in München zum erfolgreichen Medaillensammler. Vier Medaillen bei fünf Starts ist die beachtliche Ausbeute des Juniorschützen. Damit zählte er zu den erfolgreichsten Teilnehmern der Titelkämpfe.

Seinen größten Erfolg erreichte er als Zweiter mit dem Kleinkalibergewehr im Dreistellungskampf mit 1152 Ringen. Dazu kamen Bronzemedaillen im Luftgewehrschießen, im Liegend-Schießen und im neuen Mixed-Wettbewerb, zusammen mit seiner Sulzbacher Vereinskollegin Leila Hoffmann. Die Medaille im Mixed-Wettbewerb ist für Luka Ribbe am wertvollsten, da der Modus nervenaufreibend ist. Luka bewies Nervenstärke und holte im Finale noch auf.

Mit diesen Erfolgen setzte Luka Ribbe einer erfolgreichen Saison die Krone auf. Er hatte kürzlich die Junioren-Verbandsrunde gewonnen und bei internationalen Wettkämpfen sein Können gezeigt. Mit diesen Resultaten qualifizierte sich Luka Ribbe für die Junioren-Nationalmannschaft. Damit ging für Luka ein großer Traum in Erfüllung.

Edda Steinert, Vorsitzende und Jugendtrainerin des Sulzbacher Schützenvereins, ist begeistert: „Wieder einmal ein Nachwuchstalent unserer Vereins-Kaderschmiede, das den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft hat.“ Voraussetzung für die bisherigen Erfolge sind das Talent und der Ehrgeiz des jungen Schützen, aber die Förderung seiner Eltern spielte eine große Rolle. Luka Ribbe besucht das Dr. Richter-Gymnasium in Kelkheim und ist auf dem Weg zum Abitur. Neben dem Schießsport hat er weitere Hobbys: Fitness und Motorradfahren.

(mir)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare