Arbeiter verlegen in diesem Teil der Hauptstraße Kabel, die fürs neue Blitzgerät gebraucht werden. Dort gilt Tempo 30, das wieder stärker überwacht werden soll.
+
Arbeiter verlegen in diesem Teil der Hauptstraße Kabel, die fürs neue Blitzgerät gebraucht werden. Dort gilt Tempo 30, das wieder stärker überwacht werden soll.

Verkehr

In Sulzbach wird demnächst wieder geblitzt

  • vonWalter Mirwald
    schließen

Raser aufgepasst: Ein Blitzer wird verlegt. Verstöße könnten teuer werden.

Sulzbach -In der Sulzbacher Hauptstraße - Höhe Apotheke/Einmündung Klosterhofstraße - laufen in diesen Tagen Asphaltarbeiten auf dem Bürgersteig, und zwar auf der rechten Seite ortseinwärts. Der Verkehrsfluss ist nur unwesentlich beeinträchtigt. Eine Sperrung wurde nicht erforderlich. Was ist da los? Warum wird da gebuddelt? Das Kreisblatt fragte im Rathaus nach.

Viele Grundschüler sind unterwegs

Die Verwaltung erläutert: In diesem Bereich steht derzeit ein Blitzgerät, das in die Jahre gekommen und überaltert ist und seit längerer Zeit nicht mehr eingesetzt werden kann. Aber Verkehrsteilnehmer müssen künftig wieder aufpassen, dass sie an der Ampel die vorgeschriebene Geschwindigkeit von Tempo 30 nicht überschreiten und auch nicht bei Dunkelgelb oder Rot "drüberfahren". Denn der Blitzer, der für Rotlicht- und Geschwindigkeitsmessung vor dem Kreisel-Bau am Großen Dalles eingesetzt war, wird dort nicht mehr gebraucht und ein Stück weiter in die Hauptstraße (schräg gegenüber der Apotheke) verlegt. Eine Spezialfirma bereitet dem Vorhaben den Weg, indem es Kontaktleitungen im Bereich des Bürgersteiges verlegt. Ende April wurde bereits der Straßenbelag abgefräst und eine Kontaktschleife für den neuen Blitzer eingesetzt.

Also heißt es demnächst: Rasende Verkehrsteilnehmer aufgepasst! Verstöße können teuer werden. Ein wichtiger Grund für den Blitzer an dieser Stelle: Die Gegend rund um die Ampel wird von vielen Kindern genutzt. Sie gehen morgens zur Cretzschmarschule (Klosterhofstraße) und nachmittags heim und müssen die Straße überqueren. wm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare