„Unterste Schublade“

  • Dirk Müller-Kästner
    VonDirk Müller-Kästner
    schließen

„Das ist das, was ich erwartet habe“, sagte Ex-Bürgermeister Wilhelm Speckhardt gestern zu den Vorwürfen seines Nachfolgers. Bislang habe er die Erklärung nur überflogen. An den Vorwürfen sei nichts dran.

„Das ist das, was ich erwartet habe“, sagte Ex-Bürgermeister Wilhelm Speckhardt gestern zu den Vorwürfen seines Nachfolgers. Bislang habe er die Erklärung nur überflogen. An den Vorwürfen sei nichts dran. Speckhardt sprach gegenüber dem Kreisblatt von „unterster Schublade“ sowie „konstruierter Geschichte“. Er werde die Erklärung erstmal in Ruhe durchlesen und dann entscheiden, was zu tun ist.

Die gekündigte Sabine Dalianis sagte derweil, dass sie zu dem „Wischiwaschi“ keine Stellung nehmen könne. Sie wisse nicht, was ihr Anwalt gefordert habe. Sie selbst habe aber nie Anspruch auf eine Abfindung erhoben.

( dmk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare