+
Eppsteiner seit Tagen vermisst

Kripo eingeschaltet

44-Jähriger spurlos verschwunden – Polizei: Situation "absolut kritisch"

  • schließen
  • Svenja Wallocha
    Svenja Wallocha
    schließen

Seit Tagen wird ein 44-Jähriger aus Eppstein vermisst. Die Suche verlief bisher erfolglos. Aktuell  gibt es nicht eine Spur. Den Ermittlern bleibt nur noch eine Hoffnung.

Update von Freitag, 18.10.2019, 12.40 Uhr: Nach einer Woche gibt es weiter keine Hinweise auf den Aufenthaltsort von Matthias Rolf Schäfer. Seit Freitag (11.10.2019) wird der 44 Jährige aus Eppstein vermisst. 

"Leider wissen wir immer noch nicht, wo er ist", bestätigte Polizeisprecher Johannes Neumann auf Anfrage. Es gebe leider keine konkreten Anhaltspunkte, anhand derer man weitere Suchmaßnahmen veranlassen könne. Auch Hinweise seien noch keine bei den Ermittlern eingegangen. 

Zuletzt hatte die Polizei per Handy-Ortung und mit Hunden nach dem Vermissten gesucht. Ohne Erfolg. Der 44-Jährige ist dringend auf Medikamente angewiesen, das mache die Situation "absolut kritisch", so Neumann.

Die Ermittler stehen nach eigenen Angaben im ständigen Kontakt mit der Familie des Verschwundenen. Allen bleibt derzeit eine große Hoffnung: Dass sich doch noch Zeugen melden, die Schäfer gesehen haben. Neumann: "Wir müssen die Daumen drücken."

Vermisst: Polizei sucht mit Hunden nach Mann aus Eppstein

Update vom Mittwoch, 16.10.2019, 14.16 Uhr: Weiterhin wird mit Hochdruck nach dem 44-jährigen Matthias Rolf Schäfer gesucht. Zuletzt wurde er in seiner Wohnung in Eppstein gesehen. Dann verliert sich seine Spur.

Wie die Polizei auf Anfrage der Redaktion mitteilte, wurde der Mann bereits mit Handyortung gesucht. Zudem wurden Angehörige und Bekannte befragt und in Krankenhäusern sowie Leitstellen nach dem Vermissten gefragt.

Auch Mantrailer wurden bei der Suche eingesetzt. Die auf die Personensuche ausgebildeten Hunde haben jedoch keine Spuren gefunden. Die Polizei bittet Zeugen weiterhin sich bei der Polizei unter 06192 / 2079 – 0 zu melden. 

Vermisst: 44-Jähriger aus Eppstein verschwunden - Kripo ist eingeschaltet

Erstmeldung vom Dienstag, 15.10.2019: Hofheim - Seit Freitagmorgen (11.10.2019) wird ein 44-Jähriger aus Eppstein im hessischen Main-Taunus-Kreis vermisst. Zuletzt wurde er um 8 Uhr morgens in der Obergasse in Eppstein gesehen, dann verliert sich seine Spur.

Wo ist Matthias Rolf Schäfer? Seit Freitag sucht die Kriminalpolizei nach dem 44-jährigen Eppsteiner - bisher ohne Erfolg. Der Mann ist dringend auf Medikamente angewiesen, deshalb wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit. Ohne deren Einnahme bestünde eine Gefahr "für ihn selbst", heißt es vonseiten der Polizei. 

Wer hat Vermissten gesehen? So sieht der Mann aus Eppstein aus

Wer kann etwas über den Verbleib des Vermissten Matthias Rolf Schäfer sagen? So wurde der Vermisste das letzte Mal gesehen: 

  • Er ist etwa 1,65 Meter groß
  • normale Figur
  • Glatze 
  • mitteleuropäisches Aussehen

Am Tag seines Verschwindens hatte er eine blaue Jeans sowie eine dunkelblaue Winterjacke getragen, außerdem helle Turnschuhe sowie einen schwarzen Rucksack.

Bisher waren sämtliche Ermittlungen der Kripo erfolglos. Deshalb sollen sich Zeugen, die etwas über den aktuellen Aufenthaltsort von Matthias Rolf Schäfer sagen können, bei der Polizei unter 06192 / 2079 – 0 melden. 

Vermisst: Immer wieder verschwinden Menschen in der Region

In Wiesbaden war eine Jugendliche (15) tagelang verschwunden - plötzlich taucht sie wieder auf. Von der Vermissten Tsion Feleke Debebe (13) aus Hanau fehlt weiterhin eine heiße Spur der Polizei. Das Mädchen ist seit Wochen spurlos verschwunden. „Wir gehen allen Hinweisen nach, einige Spuren sind aber sehr vage“, erklärte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Seit Freitagnachmittag wird in Butzbach die 13-jährige Fee vermisst. Sie wollte nach der Schule den Bus nehmen und kam dort nie an. 

Eine 43 Jahre alte Frau aus Frankfurt wird vermisst. Sie ist nicht mehr auf ihrer Arbeitsstelle erschienen. Die Polizei bittet um Hilfe.

ror/ag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare