Vertrauen ist das A und O

Vertrauen im Dienst, das ist für Marlon Stiefvater (50) und Anne Kai (21) vom DRK Hofheim das A und O.

Vertrauen im Dienst, das ist für Marlon Stiefvater (50) und Anne Kai (21) vom DRK Hofheim das A und O. „Man muss sich vertrauen und gemeinsam funktionieren, auch wenn einem mancher Kollege weniger liegt“, sagen sie. Persönliche Ressentiments müssen aber außen vor bleiben, sonst klappt die Zusammenarbeit nicht. Letztlich dürfe es keinen Unterschied machen, ob das Team befreundet ist oder nicht, denn der Patient erwarte professionelle Hilfe, und da stehe das Kollegiale im Mittelpunkt. „Aber natürlich verabredet man sich mit manchen auch in der Freizeit, um eine engere Bindung aufzubauen“, sagt Kai.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare