Bahnhofsviertel

Mann klaut Tiefkühlfisch aus Imbiss

Fisch ist gesund. Und meist auch sehr wohlschmeckend. Das wusste offenbar auch ein Einbrecher, der sich in der Nacht zum Mittwoch Zugang zu einem Vorratskeller eines Imbisses im Frankfurter Bahnhofsviertel

Fisch ist gesund. Und meist auch sehr wohlschmeckend. Das wusste offenbar auch ein Einbrecher, der sich in der Nacht zum Mittwoch Zugang zu einem Vorratskeller eines Imbisses im Frankfurter Bahnhofsviertel verschaffte und dort reichlich tiefgefrorenen Fisch mitgehen ließ. Und nicht nur das. Um seine Beute transportieren zu können, entwendete der Mann auch noch gleich einen dort liegenden Rucksack.

Offenbar ein klarer Fall von spontanem Hungergefühl. Unerkannt konnte der Täter mit seiner gefrorenen Beute flüchten. Menge, Art der Ware und Schadenshöhe waren zunächst unbekannt.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare