Mehrere Festnahmen nach Streit in Mehrfamilienhaus

Nach einem eskalierten Streit in einem Mehrfamilienhaus in Kassel hat die Polizei drei Männer festgenommen. Der 66-jährige Vermieter des Hauses hatte am Donnerstagnachmittag die Beamten verständigt

Nach einem eskalierten Streit in einem Mehrfamilienhaus in Kassel hat die Polizei drei Männer festgenommen. Der 66-jährige Vermieter des Hauses hatte am Donnerstagnachmittag die Beamten verständigt und gemeldet, dass ein Mieter nach einem Streit auf ihn eingeschlagen und ihm sein Handy entrissen habe, teilte die Polizei am Freitag mit.

Als die Beamten kurz darauf die Wohnung des 36-jährigen Mieters und seines 30-jährigen Mitbewohners betraten, nahmen sie einen verdächtigen Geruch wahr und entdeckten anschließend vier Cannabispflanzen, die vermutlich dem Jüngeren der beiden gehörten. Bei der genauen Überprüfung der Anwesenden stellten die Polizisten fest, dass gegen einen weiteren Mann, der sich zu dem Zeitpunkt als Gast in der Wohnung aufhielt, ein Haftbefehl vorlag.

Alle drei Männer wurden zunächst festgenommen und aufs Polizeirevier gebracht. Die beiden Mitbewohner wurden anschließend wieder frei gelassen. Gegen sie wird laut Polizei nun wegen Raubüberfall und dem illegalen Besitz und Erwerb von Betäubungsmitteln ermittelt. Der 28-jährige Gast wurde in ein Gefängnis gebracht.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare