Was Milieuschutz ist

Der Milieuschutz ist ein Instrument, mit dem der Anstieg des Mietniveaus in besonders gefährdeten Stadtteilen bremsen soll. Der Milieuschutz ist eine städtebauliche Satzung zum „Erhalt der Zusammensetzung

Der Milieuschutz ist ein Instrument, mit dem der Anstieg des Mietniveaus in besonders gefährdeten Stadtteilen bremsen soll. Der Milieuschutz ist eine städtebauliche Satzung zum „Erhalt der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung“ – so heißt es im Baugesetzbuch, Paragraph 172.

Die Wohnbevölkerung muss dabei eine „sozialräumliche Struktur“ bilden – die Einwohner müssen Einrichtungen wie Kindertagesstätte, Schule, Bürgerhaus, Sporthalle nutzen, Gemeinschaften wie Vereine bilden, sich zugehörig fühlen.

Dann kann ein Milieu entstehen, das wie die Gebäude und Straßen eine Art städtebaulichen Schutz genießt. Eine Bestandsgarantie gibt es freilich auch dann nicht – denn der Druck steigender Mieten bleibt hoch. tjs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare