+
Filmemacher Etienne Heimann, Finanzminister Thomas Schäfer und Schauspielerin Tanja Lanäus (von links)

Oberfinanzdirektion wird zur Filmkulisse

  • schließen

Der gestrige Vormittag verlief für die ungefähr 250 Damen und Herren der Oberfinanzdirektion so ganz anders als die sonstigen. Denn gestern wurde der Streifen „Ohne uns läuft nichts

Der gestrige Vormittag verlief für die ungefähr 250 Damen und Herren der Oberfinanzdirektion so ganz anders als die sonstigen. Denn gestern wurde der Streifen „Ohne uns läuft nichts . . .“ gezeigt. Es handelt sich dabei um einen Werbefilm, mit dem die Oberfinanzdirektion Bewerber locken möchte. Der Film wurde auch an Ort und Stelle vor einigen Wochen gedreht und ist demnächst in den Kinos zu sehen. In der Hauptrolle Tanja Lanäus , die aus Serien wie „Club der roten Bänder“ oder „Verbotene Liebe“ bekannt ist. Regie führte die 22-jährige Nachwuchshoffnung des deutschen Films, Etienne Heimann . Er orientierte sich an der Erfolgsserie „Bad Banks“, die im Frühjahr im ZDF zu sehen war. Den Oscar für die beste Nebenrolle könnte mit seiner Vorstellung Finanzminister Thomas Schäfer bekommen. „Viele fragen, warum wir einen so professionellen Film machen“, so Schäfer. Die Antwort: „Wir befinden uns im Wettbewerb um die besten jungen Leute, die aus der Schule kommen.“ Und die gelte es anzusprechen. 700 würden jährlich gebraucht. „Wir haben mit Vorurteilen zu kämpfen“, sagte Schäfer, „aber unser Alltag ist dem Kinofilm näher als die über sie herrschende Meinung.

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare