+
Nach einem Freundschaftsspiel zwischen Hobbyfußballern haben Spieler ihre Gegner bis nach Hause verfolgt und verprügelt

TSV Neustadt - FC Victoria Mömlingen

Völlige Eskalation: Fußballer prügeln Gegner krankenhausreif

Nach einem Freundschaftsspiel zwischen Hobbyfußballern haben Spieler ihre Gegner bis nach Hause verfolgt und verprügelt.

Mömlingen - Vom Austragungsort in Breuberg im Odenwaldkreis folgten drei der hessischen Spieler zwei Bayern über die Landesgrenze hinweg in deren etwa vier Kilometer entfernte Heimat in Mömlingen in Unterfranken, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Prügelei: Zwei Spieler erlitten Verletzungen

Mit Kopfstößen und Faustschlägen griffen die Spieler des hessischen TSV Neustadt die beiden Kicker des FC Victoria Mömlingen an. Die zwei Bayern erlitten am Sonntag Nasenbeinbrüche sowie Blutungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. 

Lesen Sie auch: Gruppe schlägt und tritt auf Mann in Griesheim ein - Wer hat etwas gesehen?

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Grund der Schläge war eine Rote Karte im Spiel.

(dpa)

Lesen Sie auch:

Unterführung am Langener Bahnhof für Tage gesperrt

Ein Wasserrohrbruch flutete die Bahnunterführungsüdlich des Bahnhofs in Langen. Fußgänger und Radfahrer müssen auf Alternativrouten ausweichen.

Schock für Familie: Auto geht auf A5 in Flammen auf - Vater wird zum Helden

Eine Familie erlebt auf dem Heimweg vom Urlaub einen Schock: Ihr Auto geht auf der A5 plötzlich in Flammen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare