Ein Mann aus Offenbach ist für ein Online-Date durch halb Deutschland gereist. Bei der Ankunft erwarteten ihn allerdings keine Glücksgefühle.
+
Ein Mann aus Offenbach ist für ein Online-Date durch halb Deutschland gereist. Bei der Ankunft erwarteten ihn allerdings keine Glücksgefühle.

Böse Überraschung

Mann reist für Online-Date hunderte Kilometer - es wird zum Alptraum

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

Ein Mann aus Offenbach ist für ein Online-Date durch halb Deutschland gereist. Bei der Ankunft erwarteten ihn allerdings keine Glücksgefühle.

  • Ein Mann aus Offenbach reist für ein Online-Date quer durch Deutschland.
  • In Hagen in Nordrhein-Westfalen erwartet ihn allerdings wenig Erfreuliches.
  • Mit dem Ausgang des Dates hatte er nicht gerechnet

Offenbach/Hagen - Eigentlich sollte es ein glücklicher Abend werden. Ein 22-Jähriger aus Offenbach war quer durch Deutschland gereist, um sein Online-Date zu treffen. Bis nach Hagen-Haspe in Nordrhein-Westfalen hatte es den jungen Mann verschlagen, damit er „Jaquline“ endlich im echten Leben kennenlernen konnte. 

Offenbach: Mann reist für Online-Date nach Nordrhein-Westfalen - und erlebt böse Überraschung

Bei der Ankunft gegen 18 Uhr am Samstag (20.06.2020) in Hagen-Haspe musste der junge Mann aus Offenbach aber feststellen: sein Online-Date „Jaqueline“ war nicht alleine. Sie hatte allerdings nicht etwa eine Freundin mitgebracht, sondern zwei junge Männer. Was immer noch ein vielleicht ungewöhnlicher, aber doch amüsanter gemeinsamer Abend hätte werden können, entpuppte sich schnell als das Gegenteil. 

Offenbach: Mann wird bei Online-Date mehr als unfreundlich empfangen 

Denn nachdem die vier in eine Seitenstraße eingebogen waren, fingen die zwei Begleiter von „Jaqueline“ an, auf den Mann aus Offenbach einzuschlagen. Das hatte dann nur noch gänzlich wenig mit einem Online-Date zu tun. Vielmehr forderten die beiden Männer von dem Offenbacher die Herausgabe seiner Tasche, seines Smartphones, seiner Armbanduhr und einer schwarzen Adidas-Kappe. Wenn er das geforderte nicht zur Verfügung stelle, würde es weitere Schläge setzen.

Offenbach: Online-Date wird ein Fall für die Polizei

So blieb dem Mann aus Offenbach wenig anderes übrig, als sich der Forderung der beiden Männer zu beugen. Kaum notwendig zu erwähnen, dass von dem Online-Date mit „Jaqueline“ nach diesem Vorfall keine Rede mehr war. Stattdessen flüchteten die drei Tatverdächtigen und ließen den Mann aus Offenbach alleine zurück.

Offenbach: Polizei bittet nach Raub an Mann um Mithilfe

Um das räuberische Trio aufzufinden, bittet die Polizei um mithilfe. Immerhin konnte der Mann aus Offenbach eine Personenbeschreibung der Verdächtigen aus seinem missglückten Online-Date liefern. Einer der Täter, er nannte sich „Chris“, ist etwa 23 Jahre alt, rund 1,83 Meter groß, hatte braune kurze Haare und war mit einem blau-roten Trainingsanzug bekleidet. Der andere war etwa 24 Jahre alt, hatte eine stämmige Figur und war dunkel bekleidet.

Die Kriminalpolizei in Hagen hat nach dem Überfall auf den Mann aus Offenbach nach dem vermeintlichen Online-Date die Ermittlungen übernommen. Hinweise können unter der Telefonnummer 02331 9862066 an die Polizei in Hagen abgegeben werden.

Auch bei einem anderen Fall war es erst gemütlich, dann gefährlich. Ein Mann aus Offenbach wurde ausgeraubt*, nachdem er mit den Tätern zusammen getrunken hatte. Auch bei einem weiteren Vorfall wurde ein Mann aus Offenbach ausgeraubt. Allerdings in einem Park.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion