+
Die Feuerwehr ist in Offenbach im Einsatz. Ein Wohnhaus brennt.

Einsatz der Feuerwehr

Brand in Offenbach: Haus steht in Flammen – Mann kann nicht alleine fliehen

In Offenbach brennt ein Wohnhaus. Ein Mann kann sich nicht selbst vor den Flammen retten – doch die Feuerwehr hat einen Plan.

Offenbach - In den frühen Morgenstunden des Karfreitag ist im Offenbacher Stadtteil Waldheim ein Ehepaar aus Ihrem Wohnhaus vor den Flammen gerettet worden.  Das eingeschossige Wohngebäude, das aus zwei angebauten Gebäudeteilen besteht, war zu diesem Zeitpunkt bereits an mehreren Stellen im Brand geraten, berichtet die Freiwillige Feuerwehr Offenbach.

Die eintreffenden Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr mussten zunächst den Bewohner über ein Fenster im Erdgeschoss retten. Die Frau konnte sich aus eigener Kraft nach draußen begeben. Da an den beiden Gebäudeteilen auch ein großer Holzschuppen angebaut war konnte sich das Feuer sehr schnell ausbreiten.

Brand in Offenbach: Es wird noch gelöscht

Weil das Objekt in einiger Entfernung von der normalen Wohnbebauung liegt musste die Feuerwehr ihre Löschwasserversorgung über eine lange Wegstrecke mittels Schläuchen vom Bischofsheimer Weg her aufbauen. Zur aktuellen Stunde werden letzte Glutnester gelöscht.

Teilweise muss dazu auch die Dachhaut des Flachdaches geöffnet werden. Durch die starke Hitze wurde ein Heizöltank sehr stark beschädigt. Er muss deshalb entleert werden.

Feuer in Offenbach: Haus ist nicht bewohnbar

Das Gebäude ist durch den Brandrauch momentan nicht bewohnbar. Neben der Berufsfeuerwehr Offenbach waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Waldheim und Rumpenheim an der Einsatzstelle eingesetzt. Die Freiwillige Feuerwehr Bieber wurde ebenfalls alarmiert und übernahm die Einsatzbereitschaft in der Rhönstraße. Insgesamt waren 45 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz. (chw)

Lesen Sie auch:

Tierquäler wirft lebende Eichhörnchenbabys in dem Müll - Nachbar schreitet in letzter Sekunde ein: Ein Tierquäler wirft in der Region Offenbach achtlos drei Eichhörnchenbabys in den Müll. Ein Nachbar schreitet rechtzeitig ein und rettet die Tiere. Über den Berg sind sie aber noch lange nicht.

Dreiste Abzocke! Verstopfte Toilette kostet 3389 Euro: Sie nutzen die Not der Menschen aus und zocken sie dreist ab: Unseriöse Firmen nehmen für Öffnen einer Haustür schonmal 1900 Euro oder 3389 Euro für eine verstopfte Toilette.

Drama in Innenstadt: Radfahrerin stirbt nach Unfall - Polizei steht vor Rätsel: Bei einem Unfall in der Hanauer Innenstadt kommt eine Frau ums Leben gekommen. Doch wie kam es zu dem Unglück? Die Polizei tappt im Dunkeln.

Feuerwehreinsatz: Drei Menschen hinter brennender Wohnungstür gefangen

Eine zunächst brennende Fußmatte im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Offenbacher Straße sorgt dafür, dass drei Personen in einer Wohnung eingeschlossen werden. Nun ermittelt die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion