+
Die Polizei sperrte den Bereich in Offenbach großräumig ab.

Polizisten mit Maschinenpistolen

Erschossene Frau im Porsche: Beamte kontrollieren Mehrfamilienhäuser

Einsatz der Polizei in Offenbach: Am Aschaffweg stehen Polizisten mit Maschinenpistolen. Recherchen unserer Zeitung legen nun einen Zusammenhang mit dem tödlichen Schuss in der Frankfurter Straße nahe. Dabei starb eine 44-Jährige.

Update, 14. Mai, 16:46 Uhr: Die Polizei hat weiterhin ein Auge auf Mehrfamilienhäuser im Aschaffweg. Offizielle Aussagen über die Hintergründe gibt es weiterhin nicht, die Polizei beschränkt sich auf eine Personenfahndung. Am Sonntagabend sorgten mit Maschinenpistolen bewaffnete Beamte für Besorgnis im Stadtteil Tempelsee. Recherchen unserer Zeitung legen nun einen Zusammenhang mit dem tödlichen Schuss in der Frankfurter Straße nahe – am Donnerstag war eine 44-jährige Mutter aus einem vorbeifahrenden Audi heraus getötet worden. Die Frau saß in einem Porsche und wartete auf ihr Kind.

Als Täter gesucht wird ein 42-Jähriger. In Tempelsee soll die Familie der Erschossenen wohnen; Nachbarn wollen das Auto, in dem sie saß, dort schon früher gesehen haben. Anwohner mutmaßen, dass auch Angehörige von dem Tatverdächtigen bedroht wurden und nun für den Fall, dass der gewalttätige Mann dort auftaucht, unter Polizeischutz stehen. So wurde beobachtet, wie Beamte eine Frau und ein Kind über die Straße geleiteten.

Bild zum Einsatz im Aschaffweg in Offenbach.

Update, 13. Mai, 18.32 Uhr: Nachbarn fürchten, dass etwas Schlimmes passiert sein könnte. In der Nacht patrouillieren schwerbewaffnete Polizisten im Aschaffweg. Der gehört zum beschaulichen Stadtteil Tempelsee. Anwohner wollen am Morgen wissen, warum seit etwa 22.30 Uhr die Beamten mit Maschinenpistolen in der kleinen Straße zu beobachten waren. Die Pressestelle im Präsidium mauert.

„Wir können den Einsatz noch in keiner Weise kommentieren.“

Ein Sprecher bestätigt zwar auf Anfrage den Einsatz am Sonntag, will aber keine Details nennen. Am späteren Nachmittag blockt Öffentlichkeitsarbeiter Rudi Neu weiter ab: „Wir können den Einsatz noch in keiner Weise kommentieren.“

Im Gegensatz zu anderen Fällen, in denen übergeordnete Behörden der örtlichen Polizei das Recht zur Information abnehmen, gibt es diesmal keine Hinweise, wer stattdessen Auskünfte geben könnte. In jüngster Zeit gab es im Offenbacher Süden weitere Großeinsätze, bei denen sich die Polizei sehr bedeckt hielt. Einmal ging es um einen Selbstmordversuch, dann um die Fahndung nach im Rhein-Main-Gebiet tätigen Geldautomaten-Sprengern.

Update, 13. Mai, 10.06 Uhr: Der Polizeieinsatz in Offenbach bleibt weiterhin mysteriös. Die Polizei bestätigte zwar auf Anfrage den Einsatz am Sonntag gegen 22.30 Uhr im Aschaffweg, nennt aber keine weiteren Details. "Wir können den Einsatz noch nicht kommentieren", erklärte ein Sprecher der Polizei. 

Erstmeldung, 13. Mai, 9.16 Uhr: Offenbach - Die Hintergründe des Polizeieinsatzes in Offenbach sind noch unklar. Am Sonntag meldeten sich gegen 22.30 Uhr besorgte Bürger bei der Offenbach Post, die Polizisten mit Maschinenpistolen im Aschaffweg gesehen hatten.

Die Bürger machten sich Sorgen um sich und ihre Kinder. Auf Nachfrage wollte die Polizei einen Einsatz weder bestätigen, noch leugnen.  (chw/tk)

Frau in Offenbach erschossen: Bilder vom Tatort

Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme
Offenbach Hessen: Frau erschossen - Bilder vom Tatort
Bilder vom Tatort in Offenbach. © InZwischenZeit:Filme

Lesen Sie auch:

44-jährige Frau erschossen - in der Luisenstraße kehrt wieder Normalität ein

Am Tag danach ist auf der Luisenstraße nichts mehr zu sehen. Keine Polizeiabsperrungen, keine Spuren des kaltblütigen Mordes, der sich am Donnerstag um gegen 19 Uhr kurz vor der Ecke Frankfurter Straße in Höhe einer Kampfsportschule abgespielt hat.

Frau in Porsche erschossen: Obduktion bringt Klarheit - Polizei sucht 42-Jährigen

Gewalttat in Offenbach: Am Donnerstagabend fallen ein oder mehrere Schüsse in der Frankfurter Straße, Ecke Luisenstraße. Dabei kommt eine 44-jährige Frau ums Leben. Nun fahndet die Polizei nach einem mutmaßlichen 42-jährigen Täter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion