+
Die Feuerwehr in Offenbach musste schon wieder ausrücken wegen einer brennenden Hütte. 

Brandserie

Wieder brennt Gartenhütte in Offenbach - jetzt ermittelt die Polizei 

Schon wieder hat in Offenbach eine Gartenhütte gebrannt. Die Polizei hat sich jetzt eingeschaltet und ermittelt. 

Update vom Freitag, 30.08.2019, 14.21 Uhr: Nach dem erneuten Brand in einer Gartenhütte in Offenbach ermittelt die Polizei jetzt wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Die Schadenshöhe wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Kripo bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069/8098-1234.

Update von Freitag, 30.08.2019, 6.22 Uhr: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 01.53 Uhr kam es in Offenbach-Bürgel in der Danziger Straße erneut zu einem Brand einer etwa 150qm großen Gartenhütte. Das berichtet die Offenbacher Feuerwehr. Menschen wurden nach Angaben der Einsatzkräfte nicht verletzt.

Lesen Sie auch: Ein Toter bei Feuer in der Offenbacher Innenstadt

Durch den umfangreichen Einsatz der Feuerwehr Offenbach konnte die Ausbreitung des Feuers auf angrenzende Gartenhütten verhindert werden. Das Hütte und alles darin verbrannte. 

Offenbach: Brandserie - Feuerwehr geht von Brandstiftung aus 

Vor zwei Tagen kam es zu einem ähnlichen Ereignis in Offenbach-Bürgel. In beiden Fällen ist eine Brandstiftung in Betracht zu ziehen. 

Die Offenbacher Feuerwehr macht darauf aufmerksam, dass brennende Gartenhütten für die eingesetzten Feuerwehreinsatzkräfte immer eine Gefahr dar, weil dort beispielsweise gelagerte Gasflaschen durch die Hitzeentwicklung zerbersten und umherfliegende Metallteile die Einsatzkräfte verletzten können.

Feuerteufel unterwegs? Gartenhütte steht in Flammen – Feuerwehr vermutet Brandstiftung

Update vom Mittwoch, 28.08.2019, 11.28 Uhr: Die Serie der Gartenhüttenbrände in Offenbach hält an. Mittwochnacht wurde eine Gartenhütte auf dem Gelände des Kleingartenvereins Bürgel an der verlängerten Gerhard-Becker-Straße im Offenbacher Stadtteil Bürgel Raub der Flammen, teilte die Feuerwehr in Offenbach mit.  

Als die um 0.24 Uhr alarmierte Feuerwehr eintraf, stand die Gartenhütte bereits im Vollbrand. Auch der sofort eingeleitete umfassende Löschangriff der Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr konnte nicht verhindern, dass die Laube nicht gerettet werden konnte. Eine benachbarte Gartenhütte, auf die das Feuer überzugreifen drohte, konnte jedoch gerettet werden. Um 0.51 Uhr war das Feuer zwar gelöscht, die Nachlöscharbeiten mussten allerdings noch bis um 1.35 Uhr fortgesetzt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Rumpenheim unterstützte die Berufsfeuerwehr bei diesem Einsatz. Bei dem Brand ist niemand verletzt worden.

Feuerteufel wieder unterwegs? Drei Gartenhütten in Flammen – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Erstmeldung vom 01.05.2019:  Offenbach - Die Serie an Gartenhüttenbränden in den Offenbacher Stadtteile Bürgel und Rumpenheim setzt sich fort, erneut brennen am Mittwoch zwei Gartenhütten in Rumpenheim, berichtet die Feuerwehr Offenbach.

Um 1.03 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr Offenbach über den Notruf 112 über einen Feuerschein an der Kleingartenanlage an der Clara-Grein-Straße neben dem Schloßpark Rumpenheim informiert. Als die nach dort alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Rumpenheim wenige Minuten später eintrafen, brannten zwei Gartenhütten in voller Ausdehnung.

Brand in Offenbach: Feuerwehr rettet Campinggasflaschen

Durch sofort eingeleitete umfassende Löschmaßnahmen mit mehreren Strahlrohren verhinderte die Feuerwehr die Ausbreitung des Brandes auf weitere Lauben und brachte den Brand unter Kontrolle. Zwei 11 Kilogramm- und eine 5 Kilogramm-Campinggasflaschen wurden aus den brennenden Hütten geborgen und anschließend mit Wasser gekühlt, bis die Gefahr des Zerberstens ausgeschlossen werden konnte.

Zur Sicherstellung der Einsatzstelle mit Löschwasser musste von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr eine Schlauchleitung von der Buswendeschleife an der Schloßgartenstraße zur Einsatzstelle gelegt werden. Der Brand war um 1.33 Uhr unter Kontrolle und um 2.05 Uhr soweit gelöscht, dass infolge nur noch Brandnester gelöscht werden mussten. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich dann noch bis gegen 3 Uhr hin. 26 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr waren im Einsatz. Es gab keine Verletzten.

Noch ein Gartenhüttenbrand in Offenbach: Feuerwehr im Einsatz

Ein weiteres Mal mussten die Kräfte der Offenbacher Feuerwehr am Mittwoch zu einem Gartenhüttenbrand ausrücken. Um 5.36 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr über den Brand einer Laube in einem Kleingartengelände auf dem Buchhügel informiert.

Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Bieber kurz darauf am Wetterpark eintrafen, stand eine Hütte im Vollbrand. Das Schadenfeuer wurde mit zwei Strahlrohren bekämpft und war um 5.55 Uhr unter Kontrolle.

Feuer in Offenbach: Keine Verletzten

Auch an dieser Einsatzstelle wurde glücklicherweise keine Person verletzt. Um 6.08 Uhr war der Brand gelöscht, die Nachlösch- und Aufräumarbeiten waren gegen 6.40 Uhr beendet. 20 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr waren im Einsatz. Der Gesamtsachschaden von allen Bränden ist noch unbekannt. Brandstiftung kann – wie bei den anderen Gartenhüttenbränden – nicht ausgeschlossen werden. (chw/dvd)

Lesen Sie auch:

Feuerwehr findet Toten mit Kopfverletzung in abgebranntem Haus

Bei einem Brand in Gründau hat die Polizei einen toten Mann gefunden. Er soll eine Kopfverletzung haben. Die Polizei übernimmt.

Streit über offenes Fenster in Straßenbahn eskaliert – Männer schlagen unvermittelt zu:  Kaum zu glauben: Ein Streit über ein offenes Fenster in einer Straßenbahn eskaliert. Es kommt zu einer Schlägerei.

Mutter mit Kleinkind an U-Bahn-Station von rücksichtslosem Raucher attackiert:  Rücksichtlos und brutal: Ein Unbekannter greift in Frankfurt eine 34-jährige Mutter und ihren neun Monate alten Sohn an - weil er seine Zigarette nicht ausmachen will.

Schießerei in Rüsselsheim: Polizei verschärft die Kontrollen in der Stadt: Hinter den Schüssen in der Rüsselsheimer Innenstadt steckt wohl der Zwist zweier Großfamilien. Der festgenommene Mann bestreitet die Tat. Die Polizei sucht währenddessen mit Hochdruck nach den Schusswaffen und erhöht die Sicherheit in der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion