+
Tötung in Offenbach: Der Verdächtige ist der Polizei durch Drogendelikte bekannt. Sie kann nicht ausschließen, dass er auch zum Zeitpunkt der Tat unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand-

Streit eskaliert

Bluttat in Offenbach: Mann bringt 19-Jährigen um - Wie zurechnungsfähig ist der Verdächtige?

Bluttat in Offenbach: Ein Mann soll im Streit einen 19-Jährigen umgebracht haben. Doch wie zurechnungsfähig ist er?

Update, 17. Mai, 10.26 Uhr: Nach der Bluttat in Offenbach kann die Polizei nicht ausschließen, dass der Verdächtige zum Zeitpunkt der Tat unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand. Auch hier wartet die Polizei auf das Untersuchungsergebnis.

Thomas Quiring, der Leiter der vom Diakonischen Werk betriebenen Einrichtung, wollte keinerlei Auskünfte erteilen und verwies auf die Polizei. Unklar ist, ob sich die Tat im dezentralen stationären Wohnen ereignete oder in der Kurzübernachtungsstätte. Beides gibt es in der Gerberstraße 15. Polizeisprecher Rudi Neu bestätigte lediglich, dass es innerhalb des Gebäudes zum tödlichen Angriff kam.

Bluttat in Offenbach: Mann tötet 19-Jährigen - neue Details

Update, 17. Mai, 08.49 Uhr: Nun veröffentlicht die Polizei weitere Hintergründe zum Tötungsdelikt in Offenbach. So soll es zwischen den beiden Männern bei einer "Aussprache" zur Eskalation gekommen sein, an dessen Ende der Tod des 19-Jährigen stand. Der mutmaßliche Täter soll im Wohnheim gelebt haben, wie bild.de berichtet.

Update, 16. Mai, 15.59 Uhr: Der Richter hat nach der Tötung in Offenbach den mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft gesteckt. Der 31-Jährige soll am Donnerstag einen 19-Jährigen umgebracht haben. Als Tatwaffe kommt ein Messer infrage. Wieso es zu dem Streit kam, ist derzeit noch unbekannt. Mehr Aufschluss könnte die erste Vernehmung des Verdächtigen bringen. Er brach gegenüber den Ermittlern sein Schweigen und schilderte seine Sicht der Dinge. Genauere Details zum Verhör nennt die Polizei nicht. "Dafür ist es noch zu früh", erklärte ein Sprecher auf Anfrage. Die Ermittler überprüfen nun die Version des 31-Jährigen. 

Bluttat in Offenbach: Mann bringt 19-Jährigen um - War es Totschlag oder Mord?

Update, 16. Mai, 12.21 Uhr: Nach der Tötung in Offenbach ermittelt nun die Staatsanwaltschaft wegen Totschlag. Am Donnerstag gegen 0.30 Uhr eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern. Kurz darauf erlag ein 19-Jähriger seinen Verletzungen. Die Polizei nahm kurz nach der Tat einen Verdächtigen fest. Der 31-Jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.  

Update, 16. Mai, 10.19 Uhr: Bei der Bluttat in Offenbach ist die Tatwaffe vermutlich ein Messer gewesen. In einem Männerwohnheim an der Gerberstraße eskalierte am Donnerstag gegen 0.30 Uhr ein Streit zwischen einen 31-Jährigen und einem 19-Jährigen, berichtet die Polizei. Der 19-Jährige wurde später tot aufgefunden. Ob das Messer letztendlich die Tatwaffe ist, wird wohl erst eine Obduktion bestätigen können.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar und müssen ermittelt werden. Ebenso, ob noch weitere Personen in den Streit verwickelt war. Die Polizei muss dazu noch Zeugen vernehmen. 

Tötung in Offenbach: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Beide Männer stammen aus Offenbach und sind der Polizei wegen Drogendelikten bekannt. Während der 19-Jährige im Männerwohnheim lebte, war der 31-Jährige dort nicht gemeldet. Als die Polizei in den Gebäude eintraf, ließ er sich widerstandslos festnehmen. Er wurde bei der Auseinandersetzung mit dem 19-Jährigen nach Polizeiangaben nicht verletzt.

Bluttat in Offenbach: An der Gerberstraße hat es eine Tötung gegeben.

Zeugen alarmierten die Rettungskräfte wegen der Auseinandersetzung, diese verständigten die Polizei.

Erstmeldung, 16. Mai, 9.58 Uhr: Offenbach – In der Nacht auf Donnerstag in ein Mann in Offenbach getötet worden. Ein Streit in einem Männerwohnheim ist eskaliert. Ein 31-Jähriger hat einen 19-Jährigen umgebracht.

Tötung in Offenbach: Polizei kennt beide Männer

Die Polizei kannte beide Männer wegen Drogendelikten. Sie hat den mutmaßlichen Täter ist festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind unklar. (chw/nb/tk)

Lesen Sie auch:

Frau in Porsche erschossen: Polizei sucht diesen Mann - Hohe Belohnung ausgelobt

Großbrand in Offenbach: Riesige Rauchwolke - Details zum Einsatz

Eine riesige Rauchwolke war über Offenbach zu sehen, Katwarn wurde ausgelöst. Rund 100 Einsatzkräfte waren im Einsatz, um den Großbrand zu löschen.

Gewalttat in Offenbach: Eine Frau wird in einem Porsche erschossen. TV-Sendung Aktenzeichen XY berichtet zum Fall. Familie des Opfers lobt hohe Belohnung aus.

Schießerei in Frankfurter Innenstadt: Polizei gibt Details bekannt

Großer Aufregung an der Konstablerwache am Dienstagabend in Frankfurt. In einer Nebenstraße kommt es zu einer Schießerei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion