+
Ungeklärt ist noch, warum aus Fernwärmerohren plötzlich heißes Wasser austrat.

Ausfälle in Teilen Offenbachs und Gravenbruch

Unfall bei Arbeiten an Fernwärmeleitung: Drei Männer schwer verletzt

Unfall bei Arbeiten an Fernwärmeleitung in Offenbach: Drei Männer sind schwer verletzt worden.

Offenbach – Teils starke Verbrühungen erlitten vier Monteure, als am frühen Mittwochabend plötzlich heißes Wasser aus einer Fernwärmeleitung austrat.

Auch interessant:  Weinheim: Jugendlicher spießt sich an Hoftor auf

Einer von ihnen konnte nach der Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden, bei drei Schwerverletzten ist stationärer Aufenthalt nötig. Die Männer waren in der von der Richard-Wagner-Straße abgehenden John-F. -Kennedy-Promenade mit Arbeiten am Offenbacher Fernwärmenetz beschäftigt.

Unfall bei Arbeiten an Fernwärmeleitung in Offenbach: Ausfälle im Netz

Wie die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) mitteilte, hatte der Unfall am Mittwoch gegen 18 Uhr einen Ausfall der Fernwärmeversorgung in Teilen des Stadtteils Lauterborn, auf der Rosenhöhe und im Neu-Isenburger Stadtteil Gravenbruch zur Folge.

Auch interessant: Geisterfahrer überrascht Motorradfahrer: Sie können das Unglück nicht mehr verhindern

Aufgrund noch nicht geklärter Umstände gerieten die Monteure bei geplanten Reparaturarbeiten in Kontakt mit unvermittelt austretendem Wasser mit einer Temperatur von rund 90 Grad Celsius. Dabei zogen sie sich Verletzungen vor allem an den Beinen zu. Sie mussten mit Rettungswagen ins Sana-Klinikum gefahren werden. Die Unfallstelle wurde von Polizei und Feuerwehr weiträumig gesperrt.

Auch interessant:  Tödlicher Badeunfall in Bensheim: Mann stirbt trotz Reanimation – Identität unbekannt

Unfall in Offenbach: Männer müssen im Krankenhaus bleiben

Drei der Männer werden nach wie vor stationär behandelt, einer konnte das Krankenhaus nach kurzer Zeit wieder verlassen. Unmittelbar nach dem Unfall begann die Energienetze Offenbach GmbH (ENO), die für den Netzbetrieb zuständige Tochterfirma der EVO, die Störung zu beheben.

Auch interessant: Tödlicher Unfall: Zwei Männer sterben - 19-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Große Teile von Lauterborn konnten gegen 23 Uhr wieder ans Netz gehen, die Rosenhöhe folgte gegen Mitternacht und der größte Teil von Gravenbruch eine Stunde später. Die letzten Fernwärme-Kunden in den Netzen Lauterborn und Gravenbruch sind seit 6 Uhr wieder versorgt. 

Lesen Sie auch: Zwei Menschen sterben nach Autounfall - Polizei rätselt über Ursache*

Die EVO bittet alle Kunden, die in den frühen Morgenstunden kein warmes Wasser hatten, stand, um Nachsicht. (tk)

Lesen Sie auch:

Kurioser Unfall: Transporter nimmt ungewöhnliche Abkürzung

Kurioser Unfall in Rodgau: Ein Transporter nimmt eine ungewöhnliche Abkürzung.

Am Kaiserlei entsteht eine der größten Geothermieanlagen Deutschlands

Das derzeit größte Wohnbauprojekt in der Stadt kann mit einem weiteren Superlativ aufwarten: Zur Wärmeversorgung der Neubauten im Vitopia Campus am Kaiserlei, wo bis 2022 in und um die ehemaligen KWU-Hochhäuser mehr als 800 Wohnungen entstehen, wird eine der größten Geothermieanlagen Deutschlands gebaut.

Zoff an der Mathildenstraße: Mann wirft Äpfel auf Jugendliche - diese wehren sich sofort

Ein Streit an der Mathildenstraße in Offenbach eskaliert: Ein Mann wirft Äpfel auf Jugendliche - diese wehren sich sofort.

*op-online.de ist Teil der Ippen-Digital-Zentralredaktion 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare