+
Wolfgang Kubicki (links) mit Ena Ramusovic bei der Montagsgesellschaft

Politpromi unterstützt Studentin

  • schließen

Hoher Besuch gestern bei der Montagsgesellschaft: Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki schaute vorbei. In der Zentrale der Frankfurter Volksbank traf er Ena Ramusovic.

Hoher Besuch gestern bei der Montagsgesellschaft: Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki schaute vorbei. In der Zentrale der Frankfurter Volksbank traf er Ena Ramusovic. Die 20-jährige Studentin der Politikwissenschaften und der FDP-Politiker kennen sich. Im vergangenen Jahr hatte der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP bei der Gala zur Aktion „Kleider machen Leute“ spontan 3 000 Euro gespendet, damit Ena Ramusovic, die Mitglied der SPD ist und sagte, dass sie gern Bundeskanzlerin werden möchte, ihren Führerschein machen kann. „Die junge Dame braucht einen Führerschein, denn wer sich so engagiert, muss unterstützt werden“, findet Kubicki. Zum Hintergrund: Ena Ramusovic leidet seit ihrer Geburt an Zerebralparase und benötigt, um mobil und unabhängig zu sein, ein Auto – eine Spezialanfertigung. Ein Teil des Geldes für das Fahrzeug kam bei der letztjährigen „Kleider machen Leute“-Gala zusammen, die Geld für die Leberechtstiftung unserer Zeitung sammelt. „Das Fahrzeug ist bestellt und muss nur noch ausgeliefert werden“, so Sandra Schäfer, Geschäftsführerin der Stiftung. Ena Ramusovic freut sich natürlich darauf und hat inzwischen einen neuen Berufswunsch: Behindertenbeauftragte im Parlament. „Und das schaffe ich auch.“

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare