Polizei weckt schlafenden Dieb in Moschee

Am Tatort eingeschlafen ist ein Dieb in einer Offenbacher Moschee. Der 37-Jährige hatte offensichtlich mit einem Metalldraht Geld aus der Spendenbox gefischt, wie die Polizei in Offenbach am Montag mitteilte.

Am Tatort eingeschlafen ist ein Dieb in einer Offenbacher Moschee. Der 37-Jährige hatte offensichtlich mit einem Metalldraht Geld aus der Spendenbox gefischt, wie die Polizei in Offenbach am Montag mitteilte. Die Polizisten weckten den Mann am Sonntagmorgen, nachdem er im Gebetsraum eingenickt war. Nach Angaben der Polizei stand der 37-Jährige wahrscheinlich unter Drogeneinfluss. Ein Bluttest sollte Genaueres klären. Außerdem hatte er eine gestohlene Krankenkassenkarte und Drogen bei sich.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare