Lebensgefährliche Verletzungen

Radler von U-Bahn erfasst und mitgeschleift

Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste ein 32 Jahre alter Radfahrer ins Krankenhaus gebracht werden, der am Montag gegen 19.30 Uhr nahe der U-Bahn-Station Bommersheim von der U-Bahn erfasst wurde.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste ein 32 Jahre alter Radfahrer ins Krankenhaus gebracht werden, der am Montag gegen 19.30 Uhr nahe der U-Bahn-Station Bommersheim von der U-Bahn erfasst wurde. Der 58 Jahre alte Fahrer der U 3, die aus Richtung Weißkirchen heranfahrend sich der Haltestelle näherte, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, als der Radfahrer plötzlich, vom Feldweg kommend, ohne abzubremsen die Gleise Richtung Frankfurter Landstraße überqueren wollte. Der 32-Jährige wurde von der U-Bahn erfasst, stürzte zu Boden und wurde mit der linken Körperhälfte unter der U-Bahn eingeklemmt. Der Radler konnte von Glück sagen, dass sich viele Helfer um ihn kümmerten und eine Ärztin zufällig in der Nähe war, die die Erstversorgung des Schwerverletzten übernahm. Nach seiner Rettung wurde der Radfahrer in die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik in Frankfurt gebracht. Auch die Feuerwehren Oberursel Mitte, Bommersheim und Weißkirchen waren im Einsatz.

Am Fahrrad und der U-Bahn entstand Sachschaden in Höhe von zusammen etwa 1150 Euro.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare