1. Startseite
  2. Region

Räuber schießen auf Pizzaboten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Symbolbild Polizei.
Symbolbild Polizei. © dpa

Laut Polizei wurde ein 21-jähriger Bote am Montag gegen 23.15 Uhr in die Fürstenbergerstraße bestellt. Dort traten zwei Männer von hinten an ihn heran, richteten eine Waffe auf ihn und forderten sein Geld und sein Mobiltelefon. Das Opfer hielt ihnen das Portemonnaie zunächst hin – als einer danach  griff, zog er es wieder zurück. Dies kam gar nicht gut an: Ein Täter trat zwei Schritte zurück, zielte auf den Boten und drückte ab. Es soll sich um eine Schreckschusspistole handeln, der Bote kam mit einem Schock davon.

Laut Polizei wurde ein 21-jähriger Bote am Montag gegen 23.15 Uhr in die Fürstenbergerstraße bestellt. Dort traten zwei Männer von hinten an ihn heran, richteten eine Waffe auf ihn und forderten sein Geld und sein Mobiltelefon. Das Opfer hielt ihnen das Portemonnaie zunächst hin – als einer danach  griff, zog er es wieder zurück. Dies kam gar nicht gut an: Ein Täter trat zwei Schritte zurück, zielte auf den Boten und drückte ab. Es soll sich um eine Schreckschusspistole handeln, der Bote kam mit einem Schock davon.

Die Täter flohen ohne Beute über den  Holzhausenpark in die Justinianstraße. Von dort aus fuhren sie mit einem hellen Kleinwagen und ohne Licht in Richtung Annastraße. Beide sollen 1,85 Meter groß und kräftig sein, trugen dunkle Kleider  und waren maskiert; eine Sturmhaube war mit einem weißen „A“ beschriftet. Einer trug eine Tüte. Hinweise: Kripo, Telefonnummer (069) 755-5 31 11.   (red)  

Auch interessant

Kommentare