+

Blaulicht

Rüsselsheim: Katze Nala verjagt Einbrecher

Durch das laute Maunzen ihrer vierjährigen Katze Nala wurde die Bewohnerin einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Eichengrund gegen 8 Uhr am Mittwochmorgen aus dem Schlaf gerissen. Besorgt schaute die Frau nach dem Rechten und konnte gerade noch beobachten, wie ein Mann aus ihrer Wohnung ins Freie flüchtete und in Richtung Platanenstraße verschwand. Das laute Miauen von Nala hatte den Mann offensichtlich in die Flucht geschlagen. Dank des hastigen Abgangs verließ der Einbrecher den Tatort mit leeren Händen.

Durch das laute Maunzen ihrer vierjährigen Katze Nala wurde die Bewohnerin einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Eichengrund gegen 8 Uhr am Mittwochmorgen aus dem Schlaf gerissen. Besorgt schaute die Frau nach dem Rechten und konnte gerade noch beobachten, wie ein Mann aus ihrer Wohnung ins Freie flüchtete und in Richtung Platanenstraße verschwand. Das laute Miauen von Nala hatte den Mann offensichtlich in die Flucht geschlagen. Dank des hastigen Abgangs verließ der Einbrecher den Tatort mit leeren Händen.

Jetzt sucht die Polizei den Täter: Er ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß. Gekleidet war er mit einer dicken, hellgrauen Jacke mit Kapuze, einer hellen Jeans und dunklen Schuhen. Hinweise an die Kriminalpolizei in Rüsselsheim unter der Telefonnummer 061426960. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare