Dieselspur auf der Fahrbahn

Schwerer Verkehrsunfall

Ausgelaufener Diesel-Kraftstoff wird einem Lkw-Fahrer zum Verhängnis. Der Lastwagen kippt um, der Fahrer wird verletzt.

Ein leicht verletzter Lkw-Fahrer, etwa 80.000 Euro Schaden und eine mehrstündige Fahrbahnsperrung sind die Bilanz des Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend gegen 23.25 Uhr auf der Verbindungsfahrbahn der A66 zur A5 in Richtung Kassel ereignete.

Der 46 Jahre alte Lkw-Fahrer war mit seinem Mercedes Actros samt Anhänger auf der A66 in Richtung Wiesbaden unterwegs und wollte am Nordwestkreuz auf die A5 in Richtung Kassel weiterfahren. Auf der Verbindungsfahrbahn geriet die Fuhre allerdings ins Rutschen. Dabei drehte sich der Lkw nach rechts in den Grünstreifen neben der Fahrbahn und kippte um, der Hänger blieb stehen. Wegen der Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn voll gesperrt werden.

Im Bereich der Unfallstelle wurde später eine etwa 50 m lange Dieselspur festgestellt. Diese stammte nicht vom Unfall-Lkw, hatte aber anscheinend des Unfall verursacht. Die Polizei ermittelt deswegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare