+
Sie wird als ?Trina I.? künftig einen vollen Terminkalender haben: Trina Watson wird am 1. September während des Berger Markts zur Apfelweinkönigin gekrönt.

Geheimnis gelüftet

Trina I. wird die neue Apfelweinkönigin

Wochenlang wussten nur fünf Eingeweihte, wer Nicole I. als 44. Apfelweinkönigin von Bergen-Enkheim am 1. September beim Berger Markt ablösen wird. Jetzt ist es amtlich. Trina I. wird bald die Krone tragen.

Mitten zwischen gut 120 Gästen an Bierbänken mit grünen Tischdecken und Blumengestecken sitzt Trina Watson (29). Gefeiert wird das jährliche Sommerfest des Verkehrsvereins Bergen-Enkheim. Trina tragt ein luftiges, blaues, kurzes Kleid mit kleinen Kirschmotiven. Ihre langen, lockigen Haare hat sie streng zum hohen Dutt gebunden. Sie sitzt da, trinkt Wasser und unterhält sich entspannt mit ihren Sitznachbarn.

Niemand in der Kleingartenanlage Möllers Wäldchen ahnt, dass sie die neue Auserwählte ist. Blicke schweifen in die Runde, es wird spekuliert, wer es sein könnte. Die Dame in der pinkfarbenen Bluse, oder die im rot-weißen Minikleid? Markus Graf, Vorstand des Verkehrsvereins Bergen-Enkheim, hält absolut dicht, während sich die bisherige Apfelweinkönigin Nicole I. einen Schluck Apfelwein einschenkt. Am Vorabend war sie noch beim Kerbeumzug in Bornheim dabei, hat aus dem Cabrio gewunken und Bonbons verteilt. Jetzt sitzt sie bei Kirschstreuselkuchen am langen Tisch. Stochert mit der Gabel im Kuchen. Heute ist sie ein wenig bedrückt. „Ich bin schon ein bisschen traurig. Im letzten Jahr habe ich in meinem Amt sehr viel Schönes erlebt. Wie bei der Bernemer Kerb, da sind die Leute immer so gut druff. Aber man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist,“, sagt sie melancholisch und strahlt wieder. Nicole I. ist blond. Trina ist schwarzhaarig. Beide lächeln breit mit schneeweißen Zähnen. Nicole ist 1,76 Meter groß, Trina 1,65 Meter. Dafür trägt Trina höhere Absätze an ihren hellen Riemensandalen.

Trina ist die Tochter eines Amerikaners und einer deutschen Mutter. „Ich bin ein echtes Bergen-Enkheimer Mädchen“, erzählt sie stolz. „Als kleines Kind war ich schon beim Karnevalverein dabei. Ich hatte damals nur zwei Zähne, aber Hauptsache roten Lippenstift“, plaudert sie aus. Seit drei Jahren ist die schlanke Frau mit fast unsichtbarer Zahnspange medizinisch-technische Angestellte im Kinderwunschzentrum Frankfurt. Sie selbst ist ledig – und noch nicht vergeben. „Für Kinder ist es noch zu früh“, sagt sie augenzwinkernd. Trina freut sich auf ihre neue Aufgabe. „Ich erwarte mir eine schöne und freudvolle Zeit. Und dass ich Bergen-Enkheim gut repräsentiere.“ Im Moment übt sie noch. „Ich schreibe schon kleine Reden und mache mir Gedanken über meine Frisur, die ich in Zukunft tragen werde. Die Locken sind viel zu dick. Wie bei Bob Marley.“ Nicole sieht sie neidisch an. „Ich musste immer mit dem Lockenstab ran, um Locken zu bekommen.“ Die beiden verstehen sich prächtig, obwohl sie sich bis eben nicht kannten. Die Chemie stimmt zwischen ihnen. Sie tauschen Tipps aus über Feste und Veranstaltungen, plaudern über Apfelwein, das Lieblingsgetränk der jungen Frauen.

Privat liebt Trina das Tanzen. „Von Hip-Hop bis Gesellschaftstanz. Das kommt ganz auf meine Laune an.“ Tanzen wird sie natürlich während ihrer kommenden Amtszeit auch.

Bis zu 100 Termine

im Jahr wird sie wahrnehmen. „Da muss mir mein Chef eben ab und zu freigeben“, sagt sie lachend. Die Veranstaltungen, welche die zukünftige Apfelweinkönigin besuchen wird, reichen vom Geflügelzuchtverein bis zum Besuch beim Hessischen Ministerpräsidenten. „Jetzt bin ich zuallererst gespannt auf den Berger Markt und hoffe, dass meine Rede da richtig gut wird.“

Markus Graf hat da keine Bedenken. „Sie ist hübsch, kann sich gut ausdrücken und wird gut in die Fußstapfen von Nicole I. treten“, zeigt er sich sicher. Nicole stimmt zu, während sie gemeinsam durch die Anlage laufen und sich Apfelbäume anschauen. Trina zupft an ihren kleinen weißen Perlenohrsteckern, Nicole dreht das VIP-Band aus Wacken an ihrem Arm. Am 1. September wird Trina Watson als Trina I. während des Berger Markts gekrönt. Auch dann wird gefeiert. Um 18 Uhr beginnt die Inthronisation und die junge Frau wird als neue Apfelweinkönigin von Bergen Enkheim ein Jahr lang auf Festen, bei Feiern und Umzügen auftreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare