Umzug geschafft

  • schließen

Heike Strelow ist mit ihrer Galerie umgezogen – und angekommen. Vor Kurzem öffnete die Galeristin ihre Pforten an der Lange Straße.

Heike Strelow ist mit ihrer Galerie umgezogen – und angekommen. Vor Kurzem öffnete die Galeristin ihre Pforten an der Lange Straße. Der Umzug ins neue Domizil sei aus verschiedenen Gründen nötig geworden. Unter anderem habe sie nicht genau gewusst, wie es mit der alten Bleibe weitergehen sollte – „und ob es überhaupt weitergehen sollte“. Sechs Wochen habe sie gebraucht, um die neuen Räume in Schuss zu bringen. „Aber schließlich haben wir alles geschafft und konnten pünktlich eröffnen“, sagt Heike Strelow weiter, die ein ziemlich gutes Gespür bewiesen hat. „Zwei Tage, bevor die alte Galerie verkauft wurde, habe ich den neuen Vertrag unterschrieben“, freut sie sich. Vor ihrem Umzug war die Galeristin im Atelier Frankfurt an der Schwedlerstraße tätig. Doch die übrigen Künstler im Atelier Frankfurt können aufatmen, denn der Magistrat hat der Anmietung der Liegenschaft in der Schwedlerstraße und der Untervermietung an den gemeinnützigen Verein Atelier Frankfurt für zehn Jahre zugestimmt. So gibt es jetzt für alle ein Happy End.

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare